Deutsch English
26.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2005-05-25

Mundine bei Masoe

Prominente Sparringspartner

Seit einem Jahr stand der mittlerweile 39 Jahre alte WBA-Weltmeister Maselino Masoe nicht mehr im Ring. Als möglichen Herausforderer des Neuseeländers nannten diverse Internetportale den Leverkusener Felix Sturm. Doch der trifft am 18 Juni im historischen Amphitheater der kroatischen Stadt Pula auf den Spanier Jorge Senda.
Mit einem prominenten Sparringspartner brachte Masoes Trainer Noel Thornberry den Deutschen wieder ins Gespräch. Masoes Team verpflichtete den früheren australischen Rugby-Profi und Box-Weltmeister Anthony Mundine. Der Coach erwartet vom Neuzugang günstige Synergieeffekte: "Mundine kann Masoe auf den Stil von Felix Sturm einstellen. Wir haben uns Sturms Kampf gegen Oscar De La Hoya angesehen und große Ähnlichkeiten festgestellt. Masoe wiederum kämpf wie Mikkel Kessler, gegen den Mundine am 8 Juni in Sydney wieder Weltmeister werden will."
Mundine verlor den WBA-Titel im Super-Mittelgewicht vor einem Jahr an den Puertoricaner Manny Siaca. Seinen schwärzesten Tag hatte der Australier jedoch am 1. Dezember 2001. In Dortmund kassierte er gegen "Das Phantom" Sven Ottke die einzige Knockout-Niederlage seiner Karriere.