Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-02-09

Mosley gegen Marquez

Am Wochenende kehren Shane Mosley und Raul Marquez in den Ring zurück

Am Samstag steigt der ehemalige WBC-Weltergewichtschampion Shane Mosley zum ersten Mal nach seinen zwei Niederlagen gegen Vernon Forrest im vergangenen Jahr wieder in den Ring. Der 31-Jährige trifft dabei im Halb-Mittelgewicht auf seinen gleichaltrigen Landsmann Raul Marquez. Dieser könnte sich mit einem Erfolg im Mandalay Bay Casino in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, ebenfalls noch einmal für hochdotierte Kämpfe ins Gespräch bringen.
Shane Mosley ist in dem Aufeinandertreffen sicherlich Favorit. In seinem Kampfrekord stehen bisher 38 Siege und zwei Niederlagen. Für den Amerikaner lief die Vorbereitung auf den Fight optimal. "Das Training ist gut gewesen. Ich habe hart gearbeitet", äußerte sich der 31-Jährige gegenüber Journalisten im Vorfeld seines Kampfes.
"Ich wette, Marquez ist hungrig, wieder ins Rampenlicht zurückzukehren. Er ist hungrig und hat hart trainiert. Ich habe ihn beobachtet und ich kann sagen, dass er zum Kampf bereit ist", beurteilte der Ex-Weltmeister die Verfassung seines Kontrahenten, der im Gegensatz zu Mosley seine größten Erfolge im Halb-Mittelgewicht feierte.
Raul Marquez erreichte bisher in 36 Profikämpfen 34 Siege. Der in Mexiko geborene Athlet stand zuletzt im März letzten Jahres im Ring und besiegte Anthony Brooks über acht Runden nach Punkten. Der größte Erfolg des in Houston lebenden Boxprofis war sicherlich der Gewinn des IBF-Titels im Halb-Mittelgewicht.
Am 12. April 1997 bezwang Marquez in Las Vegas seinen Landsmann Anthony Stephens durch technischen K.o. in der neunten Runde und sicherte sich so den IBF-Gürtel. Bei seiner dritten Titelverteidigung unterlag er allerdings Yory Boy Campas aus Mexiko in der achten Runde vorzeitig und verlor die WM-Krone wieder. In einem weiteren Anlauf auf den Titel unterlag der heute 31-Jährige im Jahr 1999 Fernando Vargas und kassierte dabei seine zweite Niederlage.