Deutsch English
25.03.2017
Top-Thema

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2004-05-21

Morales gegen Hernandez

Titelvereinigungskampf im Super-Federgewicht

Am 31. Juli werden im Super-Federgewicht der WBC-Weltmeister Erik Morales und der IBF-Champion Carlos Hernandez gegeneinander antreten. Stattfinden wird der Fight im MGM Grand in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada.

Der 27-jährige Morales hatte im Februar seinem Landsmann Jesus Chavez den WBC-Titel mit einem einstimmigen Punktsieg abgenommen. Insgesamt weist die Bilanz des Mexikaners 46 Siege aus 47 Profikämpfen aus.

Bevor Morales in die Gewichtsklasse bis 58,967 Kilogramm wechselte, war er lange Zeit WBC-Weltmeister im Federgewicht. Seinen ersten WM-Gürtel erboxte der aus Tijuana stammende Athlet allerdings im Super-Bantamgewicht.

Der IBF-Titelträger Carlos Hernandez hatte sich den zuvor vakanten WM-Gürtel im Februar 2003 gegen David Santos aus den USA erkämpft. Der inzwischen 33-Jährige hat 40 Siege und ein Unentschieden aus 44 Profifights in seinem Kampfrekord zu Buche stehen.
"Mein Land hat viel gelitten. Und Gott sei Dank bin ich der erste Weltmeister aus El Salvador. Ich habe die Motivation und Stärke durch meine Landsleute. Ich werde mit meinem ganzen Herzen gegen Morales kämpfen", kündigte Hernandez nach der Bekanntgabe des Kampfes an.