Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2002-10-16

Moorer: Wieder Europa?

Ex-Champ im Schwergewicht in Verhandlungen für Kampf in Dänemark

Nach einem Bericht der dänischen Tageszeitung Ekstrabladet soll der Box-Manager Mogens Palle mit dem früheren Weltmeister Michael Moorer aus den USA in Gesprächen über einen Kampf gegen Brian Nielsen aus Dänemark sein. Sollte das Duell in Dänemark stattfinden, wäre es erst der zweite Auftritt außerhalb der USA für Moorer.
An seinen ersten Aufenthalt in Europa dürfte der 34-Jährige gute Erinnerungen haben: Am 22. September 1996 boxte er im Kampf um die vakante IBF-WM im Schwergewicht gegen Axel Schulz. Mit dem WM-Gürtel in der Tasche verließ der Amerikaner Dortmund nach einem Sieg mit zwei zu eins Punktrichterstimmen.
Nach Angaben der Zeitung würde Moorer, solange das Geld stimme, derzeit gegen jeden Athleten und überall boxen. Der Ex-Champ der Verbände IBF, WBA und WBO musste bei seinem letzten Fight im August spektakulär nach nur 30 Sekunden in der ersten Runde gegen den Neuseeländer David Tua zu Boden – der Kampf war zu Ende.
Nielsen verlor vor einem Jahr in Kopenhagen ein Ringduell gegen Mike Tyson durch technischen K.o. in der siebten Runde und gewann seine beiden darauffolgenden Kämpfe. "Ich bin bereit. Definitiv. Denn ein Sieg über einen großen Namen wie Moorer wird der Welt zeigen, dass Dänemarks Nielsen noch lange nicht am Ende ist", sagte der Schwergewichtler mir dem Kampfrekord von 64 Siegen und zwei Niederlagen.
Moorer verlor in seiner Karriere insgesamt dreimal: Neben Tua musste er sich nur noch zweimal in WM-Kämpfen Evander Holyfield (1997) und George Foreman (1994) geschlagen geben. Neben einem Unentschieden war er 43-mal siegreich.