Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-02-17

Moorer schlägt Davis

Michael Moorer siegte gegen Robert Davis nach Punkten in einem Schwergewichtsfight

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in Uncasville, Connecticut (USA) zu einem Aufeinandertreffen des ehemaligen IBF- und WBA-Weltmeisters im Schwergewicht, Michael Moorer, und dem von Sonny Oliver trainierten Robert Davis.
Der 34-jährige Moorer siegte dabei in der ausverkauften Mohegan Sun Arena gegen den 30-jährigen Davis nach Punkten. Die Punktrichter werteten nach einem Kampf über 10 Runden 97:91, 97:91 und 99:89 für den in Detroit lebenden Ex-Champ.
Moorer dominierte den Kampf über weite Strecken, so dass mehrfach die Chance bestand, den Kampf vorzeitig zu entscheiden. Gerade in der Anfangsphase konnte der von Freddie Roach trainierte Schwergewichtler immer wieder harte und gezielte Wirkungstreffer bei seinem Gegner landen.
Im Laufe des Kampfes wurde der in Akron lebende Davis von einem rechten Haken ebenfalls schwer getroffen. In der vierten Runde zog sich Michael Moorer eine Verletzung an der linken Hand zu, die ihn zwang, seinen Kampfstil umzustellen. Am Ende der siebten Runde kam Davis dann endlich auf, verstand es aber nicht, seinen Vorteil zu nutzen. Die letzten Runden des Fights waren dann eher durchwachsen und wurden von unsauberen Aktionen geprägt.
Für den in Brooklyn geborenen Moorer war es der 43. Sieg im 46. Profikampf. Er verlor bisher nur zwei seiner Kämpfe und konnte ein Unentschieden verzeichnen. Die Niederlagen kassierte er gegen Evander Holyfield (1997) und George Foreman (1994). Für Robert Davis war es im 30. Kampf die vierte Niederlage. Der Amerikaner konnte bisher 26 Profikämpfe gewinnen.