Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2004-12-11

Moorer knockt Jirov aus

Nach Punktvorsprung - Ex-Cruisergewichtler Vassily Jirov in 9. Runde K.o.

Ex-Weltmeister Michael Moorer (USA) gewann in Kalifornien durch technischen K.o. in Runde neun gegen den Kasachen Vassily Jirov.
Nach seiner schwachen Leistung im Juli 2005 gegen den Kubaner Eliseo Castillo, scheint Moorer, konditionell wieder besser in Form zu sein.
Der ehemalige Cruisergewichtler Jirov lag bereits nach Punkten vorn, als sich Moorer dank seiner höheren Schlagkraft durchsetzte. In Runde sieben und acht gelang es dem 37-jährigen Ringfuchs, seinen sieben Jahre jüngeren Gegner mit schweren Treffern zu demontieren. Nachdem Jirov (9. Runde) von einem linken Haken zum Kopf schwer getroffen zu Boden ging, brach Ringrichter Pat Russell den Kampf ab.
Moorer nimmt den amerikanischen WBC- und den nord-amerikanischen WBA- Titel mit nach Hause.
Michael Moorer war 1996 in Deutschland zu sehen. In Dortmund schlug er Axel Schulz (Frankfurt(Oder)) nach Punkten im WM-Kampf um die Schwergewichts-Krone nach Version der IBF.