Deutsch English
17.09.2014
Top-Thema

Smith überzeugt

WM-Herausforderer: "Arthur ist müde, ich werde neuer Champion!"

Abraham vor WM in Kiel

WBO-Weltmeister bestätigt: "Jetzt höre ich nur noch auf Wegner!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2004-01-18

Montiel verliert WBO-Gürtel

Mark Johnson entthront WBO-Champion Fernando Montiel

Der Amerikaner Mark Johnson ist neuer WBO-Weltmeister im Super-Fliegengewicht. Der 32-Jährige bezwang am Samstagabend im Mohegan Sun Casino in Uncasville im US-Bundesstaat Connecticut den bisherigen Titelträger Fernando Montiel aus Mexiko nach Punkten.
Nach verhaltenem Anfang war Johnson zunächst der aktivere Athlet und brachte in den ersten Runden immer wieder seine Hände ins Ziel. Der bisherige Champion Montiel hatte hingegen Probleme, mit der Rechtsauslage seines Widersachers klar zu kommen.
In der fünften Runde brachte der aggressive Herausforderer einen rechten Haken am Kinn seines 24-jährigen Konkurrenten unter, der diesen zu Boden gehen ließ. Doch Montiel erholte sich wieder von dem Niederschlag. Der WBO-Champion kam ab dem achten Durchgang sogar stärker auf.

In der zwölften Runde setzte er noch einmal alles auf eine Karte, konnte das Blatt aber in den dramatischen Schlusssekunden nicht mehr wenden. Somit werteten die Punktrichter Melvina Lathan und Stephen Epstein das Ringgefecht mit 115:112 und 117:110 für Mark "Too Sharp" Johnson. Joseph Dwyer sah den Fight hingegen mit 114:114 ausgeglichen.

Der neue WBO-Titelträger feierte damit seinen 42. Sieg als Boxprofi. Dem stehen drei Niederlagen und ein nicht gewerteter Fight des ehemaligen IBF-Champions im Fliegen- und Super-Fliegengewicht gegenüber. Der unterlegene Fernando Montiel kassierte die erste Niederlage im 28. Profikampf und weist weiterhin 26 Siege und ein Unentschieden in seinem Kampfrekord aus.