Deutsch English
23.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-05-12

Montiel deklassiert Gegner

Ungefährdeter Erfolg für Fernando Montiel in San Diego gegen Ruben Sanchez-Leon

Mit dem WBO-Weltmeister im Super-Fliegengewicht, Fernando Montiel, und seinem Landsmann Ruben Sanchez-Leon, dem ehemaligen WBO-Champion im Fliegengewicht, trafen am Freitagabend zwei Mexikaner aufeinander. Das Ringgefecht im Bantamgewicht, in dem es nicht um einen Titel ging, wurde in San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien ausgetragen. Dabei hatte Fernando Montiel nur wenig Mühe und siegte durch technischen K.o. vorzeitig.
In der San Diego Sports Arena schien Montiel vor knapp 3.500 Zuschauern im ersten Durchgang des von Referee Pat Russell geleiteten Fights noch etwas abwartend. Doch in der zweiten Runde drehte er auf. Der 24-Jährige bestimmte den Kampf mit seinem Jab und brachte jetzt einige schöne Kombinationen ins Ziel.
Dabei wartete er auf Lücken in der Deckung seines Widersachers und fand sie. Mit einem harten linken Haken schickte er seinen Gegner zu Boden. Nachdem Ruben Sanchez-Leon wieder auf den Beinen war, setzte der WBO-Champion Ende der zweiten Runde sofort nach und entschied mit harten Treffern an Kopf und Körper seines Kontrahenten den Fight.
"Ich arbeitete hart für diesen Kampf. Ich wusste, dass er früher Champion war", sagte der zufriedene Montiel nach seinem Erfolg. Damit hat der Mexikaner jetzt 26 Siege und ein Unentschieden in seiner Profibilanz zu Buche stehen. Der 29-jährige Ruben Sanchez-Leon kassierte hingegen bereits seine 13. Niederlage. Dem stehen 27 Siege und ein Unentschieden des mexikanischen Athleten gegenüber.