Deutsch English
27.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2007-11-24

Mitchell unterliegt Hall

Ex-Weltmeister Byron Mitchell patzt bei seinem Comeback

Noch vor einigen Jahren kam man im Super-Mittelgewicht an dem Namen Byron Mitchell nicht vorbei. Doch nachdem der frühere WBA-Champion im März 2003 in einem Titelvereinigungskampf in Berlin gegen den damaligen IBF-Weltmeister Sven Ottke unterlag und nur drei Monate später gegen Joe Calzaghe in Cardiff eine vorzeitige Niederlage kassierte, entschloss sich Amerikaner, erst einmal zu pausieren. Am Mittwochabend kehrte er nach über vierjähriger Abstinenz in den Ring zurück. Doch sein Comeback in Miami, US-Bundesstaat Florida, ging gründlich in die Hose - Mitchell unterlag durch technischen K.o. in der vierten Runde.

Byron Mitchell unterlag am 15. März 2003 in Berlin Sven Ottke (Foto: SE)
Sein Gegner, der 36-jährige Rechtsausleger Richard Hall (Jamaika), brachte den Kontrahenten im Sheraton Miami Mart Hotel bereits im ersten Durchgang in starke Bedrängnis und verbuchte einen Niederschlag für sich. Auch im zweiten Durchgang stand Mitchell extrem unter Druck und hatte Mühe, sich in die Rundenpause zu retten. Danach kam der inzwischen 34-Jährige in dem auf acht Runden angesetzten Fight etwas auf. Doch als er im vierten Durchgang erneut zu Boden ging, schritt Ringrichter Frank Gentile ein und beendete den Kampf nach zwei Minuten und 15 Sekunden. Für Mitchell war es die vierte Niederlage im 30. Profikampf.