Deutsch English
29.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2008-06-27

Miranda will Rache!

Beim Pressetraining erneut verbale Attacken gegen Abraham

Bisher gehen Arthur Abraham und Edison Miranda in den USA noch getrennte Wege. Während King Arthur sein öffentliches Training schon am Montag absolvierte, präsentierte sich sein Kontrahent erst am Dienstagabend den Boxfans und Journalisten beim Schattenboxen. Doch obwohl sich die Widersacher erst am Donnerstagmittag bei der offiziellen Pressekonferenz im Seminole Hard Rock Hotel & Casino persönlich treffen werden, ist die Spannung vor dem erneuten Aufeinandertreffen mehr als greifbar.

Edison "Pantera" Miranda will Arthur Abraham am Samstag "zerstören"
Dazu trägt vor allem Edison Miranda bei. Der 27-Jährige ließ es sich nicht nehmen, die Atmosphäre bei seinem Training erneut anzuheizen. "Arthur Abraham ist ein Dummkopf, nach Amerika zu kommen und hier gegen mich zu boxen. Das ist meine Arena, die Menschen stehen hinter mir. Abraham, sein Trainer und sein Management haben einen riesigen Fehler gemacht, hierher zu kommen. Denn seit dem Kampf in Deutschland denke ich nur an Rache. Ich werde Abraham zerstören", tönte der Kolumbianer vor dem Fight in Hollywood (Florida).

Miranda posierte für die Fotografen (Fotos: Seminole Warriors Boxing)
"Ich bin hervorragend vorbereitet und so gut in Form, wie noch nie zuvor. Deshalb kann es am Samstag nur einen Sieger geben - das bin ich", fuhr er fort. Von der guten körperlichen Verfassung Mirandas überzeugte sich auch Ulli Wegner, der dem öffentlichen Training beiwohnte, um noch ein paar letzte Erkenntnisse über die derzeitige Form des Abraham-Gegners zu ergattern. "Seine Bewegungen sind flüssig und flink. Das wird eine harte Aufgabe für Arthur. Vor allem darf er sich nicht von der Schlaghärte Mirandas überraschen lassen", schilderte der Erfolgscoach seine Eindrücke.