Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Zeuge im Interview

Mit Trainingseifer und Lockerheit soll in Potsdam Sieg über Ekpo her!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2008-03-06

Mesi kämpft am 4. April

Joe Mesi hofft auf den Einzug in die Top-15

Der Amerikaner Joe Mesi wird am 4. April wieder in den Ring steigen. Im Twin River Event Center in Lincoln, US-Bundesstaat Rhode Island, trifft der 34-jährige Schwergewichtler in einem auf zehn Runden angesetzten Fight auf seinen Landsmann Terry Smith (30-4-1).

Joe Mesi erkämpfte bisher 36 Siege in 36 Profifights (Foto: Pinnacle FiteNite)
Nachdem im Oktober Shannon Miller gegen den Mann aus Buffalo ohne Chance war und nach nur zwei Minuten und 51 Sekunden der ersten Runde die Segel streichen musste, hofft Mesi bei einem weiteren Erfolg auf den erneuten Einzug in die Top-15 der Weltranglisten.
"Terry Smith ist einer von denen, die mich in die nächsthöhere Ebene bringen können. Er verlor noch nie vorzeitig und wir beide kennen uns recht gut. Es könnte also ein interessanter Fight werden. Er ist zäh, doch ich steige in den Ring, um zu gewinnen", kündigte er an.
Im Jahr 2004 war Joe Mesi, der bisher 36 Siege in 36 Profikämpfen für sich verbuchte, bereits die Nummer eins der WBC-Weltrangliste. Danach wurde bei einer Computertomographie ein Blutgerinsel im Kopf diagnostiziert, so dass er zwei Jahre keinen Fight bestreiten durfte.