Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Zeuge im Interview

Mit Trainingseifer und Lockerheit soll in Potsdam Sieg über Ekpo her!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2004-03-02

Mercer gewinnt vorzeitig

Ray Mercer schlägt Steve Pannell durch technischen K.o.

Für den 42 Jahre alten Ray Mercer begann das Jahr 2004 mit einem Sieg. Der ehemalige WBO-Weltmeister im Schwergewicht bezwang am Samstag in Coconut Creek im US-Bundesstaat Florida seinen amerikanischen Landsmann Steve Pannell durch technischen K.o. in der dritten Runde.
Zu Beginn war es jedoch der 37-jährige Pannell, der mit seinem schnellen Jab und rechten Händen in dem von Ringrichter Bill Connors geleiteten Fight agierte.
Nach der ersten Runde wurde das Aufeinandertreffen unterbrochen. Die Ringärzte wurden in den Umkleideräumen benötigt. Dort war der Leichtgewichtler Luis Villalta nach seinem Ringgefecht gegen Ricky Quiles zusammen gebrochen und ins Koma gefallen. Der 34-Jährige wurde umgehend in ein Krankenhaus in Pompano Beach eingeliefert.
Nach einer Unterbrechung von etwa 25 Minuten wurde der Schwergewichtskampf dann fortgesetzt. Mercer erhöhte den Druck und schickte Pannell Ende des Durchgangs mit einem linken Haken zu Boden. Mit einer Rechten führte der Ex-Champion dann in der dritten Runde die vorzeitige Entscheidung herbei.
Für Ray Mercer war es der 33. Sieg im 39. Profifight. Dem stehen fünf Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Der Box-Oldie hofft jetzt noch einmal auf einen großen Fight. Ob sich dieses Vorhaben tatsächlich verwirklichen lässt, bleibt abzuwarten. Der unterlegene Steve Pannell hat jetzt 33 Siege und acht Niederlagen in seinem Profikampfrekord zu Buche stehen.