Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-08-28

Mendoza nicht zu stoppen

Tito Mendoza marschiert weiter in Richtung WM-Kampf

Der Super-Mittelgewichtler Tito Mendoza kommt seinem Ziel, um die Weltmeisterschaft bei einem der bedeutenden Weltverbände zu boxen, immer näher. Am Samstag besiegte der bei der IBF auf Rang acht und beim WBC auf Position zehn geführte Athlet in Coconut Creek im US-Bundesstaat Florida seinen amerikanischen Kontrahenten Tyler Hughes durch technischen K.o. in der dritten Runde.
Dabei kontrollierte der Super-Mittelgewichtler aus Panama schon in der Eröffnungsphase mit seinem Jab das Geschehen im Ring und drängte seinen Widersacher aus den USA zurück. In Runde zwei erarbeitete sich Mendoza weitere Vorteile und schickte seinen Gegner Ende des Durchgangs mit einem linken Haken auf die Bretter.
Auch in der Folge drehte der 27-jährige Favorit weiter auf und brachte mehrere Schlagkombinationen ins Ziel. Dabei traf er häufig den Körper seines Konkurrenten. Nach 1 Minute und 28 Sekunden der dritten Runde schien die Übermacht in den Augen von Ringrichter Brian Garry so groß zu sein, dass er das einseitige Ringgefecht zu Gunsten von Mendoza beendete.
Dieser erboxte damit seinen 29. Sieg im 33. Profifight. Seine bisherigen Niederlagen musste er jeweils in niedrigeren Gewichtsklassen gegen Robert Allen, Alfred Ankamah, Jan Piet Bergman und Jose Cordoba hinnehmen. Der 34-jährige Tyler Hughes hat jetzt 20 Siege, 17 Niederlagen und ein Unentschieden in seinem Kampfrekord zu Buche stehen.