Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-02-24

McGirt glaubt an Etienne

Coach Buddy McGirt traut seinem Schützling gegen Mike Tyson einen Sieg zu

Nach dem Chaos der letzten Woche kommt es in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Memphis endlich zum mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen im Schwergewicht zwischen Mike Tyson und Clifford Etienne. "Iron Mike" ist bei den Buchmachern zwar klarer Favorit, doch Buddy McGirt, Trainer von Etienne, räumt seinem Schützling ebenfalls Chancen ein.
"Er wird sicher stehen und Tyson auf Distanz halten. Clifford ist groß genug, um das zu tun. Ich erwarte, dass Mike Tyson aggressiv aus seiner Ringecke kommt. Aber Clifford wird auch aggressiv sein", sagte der Coach von Etienne vor dem Aufeinandertreffen. Auch mental sei sein Schützling in einer guten Verfassung.
"Keiner sollte Clifford unterschätzen. Er hat die Größe, um Tyson zu erreichen. Clifford weiß, was er zu tun hat, und er kann gewinnen", fuhr McGirt fort. Ein schlechtes Verhalten in der Defensive, wie in den letzten Kämpfen, erwartet er bei seinem Athleten nicht. "Wir haben seinen Stil geändert. Ich habe ihm gesagt, dass wir wieder zu seiner alten Art zurückkehren. Wir mussten seine Verteidigung stärken. Gegen einen wie Tyson hätte man so nicht kämpfen können", erläuterte der Coach die Veränderungen.
"Wenn er seinen Verstand benutzt, kann er diesen Kampf gewinnen", meinte Buddy McGirt. Dies wäre aus Sicht der Experten sicherlich eine Überraschung, auch wenn "The Black Rhino", so der Kampfname von Etienne, bisher 24 seiner 26 Profikämpfe gewann. Immerhin konnte er mit Lawrence Clay-Bey, Gabe Brown und Lamon Brewster schon einige namhafte Schwergewichtler besiegen und erreichte zuletzt gegen den Südafrikaner Francois Botha im Juli letzten Jahres ein Unentschieden.