Deutsch English
25.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-05-11

McCullough nicht am Ende

Federgewichtler Wayne McCullough wird seine Karriere fortsetzen

Obwohl Wayne McCullough nach seiner Niederlage gegen Scott Harrison im März des Jahres von einigen Boxsportexperten geraten wurde, die Boxhandschuhe an den berühmten Nagel zu hängen, ist für 32-jährigen Athleten noch lange nicht Schluss. Dies erklärte der Nordire jetzt gegenüber britischen Journalisten.
Der ehemalige WBC-Champion im Bantamgewicht, der inzwischen in den USA lebt, unterlag dem Engländer Harrison um die Federgewichtskrone der international nicht ganz so bedeutenden WBO in seinem letzten Fight klar nach Punkten. Trotzdem will McCullough im September wieder in den Ring zurückkehren.
"Ich bin nicht derjenige, der nach einer Niederlage nach Entschuldigungen sucht – das habe ich nie und werde ich nie. Noch erwarte ich, dass andere Begründungen finden. Ich verlor einfach, ganz normal. Die Wahrheit ist, dass Harrison stark war. Er war härter als jeder andere, gegen den ich bisher geboxt hatte", sagte Wayne McCullough über seine Niederlage.
"Viele Champions haben noch schwerere Niederlagen als ich einstecken müssen, und sie sind noch stärker zurückgekommen. Keiner sagte ihnen, dass sie zurücktreten sollten", fuhr der 32-Jährige fort. Die negative Berichterstattung über seinen Krankenhausaufenthalt von einigen Zeitungen nach dem Fight sei zudem nicht korrekt und völlig übertrieben gewesen.
"Ich habe keinen Grund, schon jetzt mit dem Boxsport aufzuhören", beteuerte der Ex-Champion, der zudem noch einen großen Traum hat: Er will unbedingt einmal in seiner Geburtsstadt Belfast in einer großen Arena vor ausverkauften Rängen boxen. Mit 26 Siegen und vier Niederlagen könnte er durchaus noch einmal bei weiteren Erfolgen die Chance auf einen Titelkampf bekommen. Und dann könnte auch sein angesprochener Traum tatsächlich Wirklichkeit werden.