Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-12-08

McCullough gegen Harrison

Der Herausforderer für den WBO-Champion im Federgewicht heißt Wayne McCullough

Wayne McCullough aus Nordirland bekommt eine erneute Chance auf einen WM-Titel. Im März boxt er gegen den Champion der WBO im Federgewicht, Scott Harrison aus Schottland, bei dessen erster Titelverteidigung. Als Favorit für den Austragungsort gilt derzeit Glasgow, die Heimatstadt des Weltmeisters.

"Pocket Rocket", so der Kampfname des Nordiren, holte sich im Juli 1995 den WM-Gürtel des WBC im Bantamgewicht und verteidigte diesen dreimal. Weitere WM-Kämpfe in den höheren Gewichtsklassen im Super-Bantamgewicht und im Federgewicht waren bislang nicht von Erfolg gekrönt. Dabei unterlag er "Prince" Naseem Hamed im Jahre 1998 im Kampf um den WBO-Gürtel im Federgewicht nur nach Punkten. In McCulloughs letztem WM-Duell war es Erik Morales aus Mexiko, der ihn 1999 im Kampf um die WBC-Krone im Super-Bantamgewicht ebenfalls nach Punkten bezwang.
"Ich bin einfach glücklich, dass der Kampf perfekt ist. Harrison ist ein guter Boxer, aber er hat nicht die Klasse von Hamed oder Morales", sagte McCullough, für den der Kampf das siebte WM-Duell ist. Nach Harrisons überlegenem Sieg gegen den Weltmeister Julio Pablo Chacon aus Argentinien im Oktober kündigte sein Promoter Frank Warren an, einen der beiden besten Federgewichtler der Welt, Marco Antonio Barrera oder Erik Morales aus Mexiko, für einen Kampf im kommenden Jahr in Schottland gewinnen zu wollen.

Sollte der 25-jährige Harrison gegen McCullough gewinnen, könnte ein solches Duell im Sommer stattfinden. Sein 32 Jahre alter Kontrahent ist allerdings überzeugt davon, dass er seinem Gegner einen Strich durch die Rechnung machen wird: "Ich werde ihn schlagen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich wieder Weltmeister werde. Ich bin nur ein wenig überrascht, dass Harrison seinen Weltmeistertitel so schnell wieder verlieren möchte", verriet McCullough.