Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-12-11

Mayweather trifft auf Sosa

Nach der Niederlage von Raul Balbi soll jetzt Victoriano Sosa der nächste Gegner für Floyd Mayweather werden

Jetzt scheint endlich der nächste Gegner für Floyd Mayweather gefunden zu sein. Der WBC-Weltmeister im Leichtgewicht soll am 19. April in der Selland Arena in Fresno, US-Bundesstaat Kalifornien, auf Victoriano Sosa treffen. Dies gab Bob Arum, Promoter des Titelträgers aus den USA, bekannt.
Der 28-jährige Sosa belegt zur Zeit Platz fünf der WBC- und IBF-Weltrangliste. Bei der WBA und WBO findet sich der Athlet aus der Dominikanischen Republik auf Position zehn der Weltrangliste wieder. Der Gegner von Floyd Mayweather erreichte bisher 35 Siege, zwei Niederlagen und zwei Unentschieden in 39 Profikämpfen.
Bei dem bisher einzigen Versuch, einen WM-Titel zu gewinnen, unterlag Sosa am 3. März 2000 dem IBF-Champion im Leichtgewicht, dem Amerikaner Paul Spadafora, nach hartem Kampf nach Punkten. Dabei hatte der damalige Herausforderer den IBF-Weltmeister in Verona im US-Bundesstaat New York sogar zweimal zu Boden geschickt.
Das sollte immerhin eine Warnung für den WBC-Weltmeister Mayweather sein, der bisher alle 29 Profifights für sich entscheiden konnte. Trotzdem scheint der Champion im Super-Federgewicht dem Aufeinandertreffen aber gelassen entgegen sehen zu können. Schließlich ist es schon die elfte Titelverteidigung von Floyd Mayweather, der den WBC-Gürtel im Oktober 1998 durch einen technischen K.o.-Erfolg in Runde acht gegen Genaro Hernandez erboxte.
Ursprünlich wollte Mayweather seine WM-Krone am 19. April gegen den argentinischen Ex-Champion der WBA, Raul Balbi, verteidigen. Doch der 29-Jährige kassierte am vergangenen Wochenende vor heimischem Publikum in Buenos Aires gegen Jose Rosa Gomez seine dritte Niederlage in Folge und kam somit als Gegner nicht mehr in Betracht. Durch die Niederlage von Balbi entstand jetzt somit die Möglichkeit für Victoriano Sosa gegen Mayweather anzutreten.