Deutsch English
26.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2007-12-11

Mayweather siegt

Hatton erstmals geschlagen

In einem spannenden Kampf hat Floyd Mayweather Ricky Hatton besiegt. In der zehnten Runde schickte der Amerikaner seinen Gegner gleich zweimal zu Boden. Zwei präzise linke Haken fanden genau ihr Ziel und fügten dem Engländer die erste Niederlage seiner Karriere zu. "Das war ein toller Fight", so Mayweather. "Ich wollte spektakulär boxen und das ist mir gelungen."

Floyd Mayweather (2 v. l.) bezwang Ricky Hatton (Foto: Sumio Yamada)
Von der ersten Sekunde an entwickelte sich ein intensives Gefecht. Hatton, stets im Vorwärtsgang, übte Druck aus und suchte permanent den Infight, musste aber immer wieder schnelle Hände einstecken. In der vierten Runde landete Mayweather erstmalig klare Treffer, ehe Hatton zwei Runden später einen Punktabzug hinnehmen musste, nachdem er auf den Hinterkopf geschlagen hatte. In der achten Runde erhöhte Mayweather das Tempo und brachte Hatton nach harten Rechten in Bedrängnis. In der zehnten erwischte er seinen Gegner dann zweimal mit schweren Linken. "Er hat mich voll getroffen", sagte Hatton. "Eigentlich dachte ich, meine Taktik würde aufgehen." Doch auf den Punktzetteln lag er deutlich hinten.
Für Mayweather war es der 39. Sieg im 39. Kampf, während Hatton nach 43 Siegen die erste Niederlage hinnehmen musste. Auf dem Spiel in Las Vegas stand der WBC-Weltergewichts-Titel.