Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2003-10-31

Mayweather: Gatti im Sinn

Floyd Mayweather will nach einem Erfolg gegen Phillip Ndou gegen Arturo Gatti antreten

Der 26-jährige WBC-Weltmeister im Leichtgewicht Floyd Mayweather (30-0) präsentiert sich weiter selbstbewusst. Noch vor seinem Fight am Samstag gegen den Südafrikaner Phillip Ndou verkündete er, wer nach seinen Vorstellungen sein nächster Gegner sein soll.
"Ich werde am kommenden Wochenende einfach meinen Job tun. Ndou wird am Samstagabend in der falschen Stadt sein", tönte der Titelverteidiger vor dem Aufeinandertreffen. Nach einem Sieg am Samstag will der Amerikaner dann gegen den Halb-Weltergewichtler Arturo Gatti antreten.
"Wir haben beide den Stil für einen explosiven Kampf", erklärte Mayweather am Dienstag. Danach würde er am liebsten auch noch gegen Oscar De La Hoya in den Ring steigen.
Zunächst muss er aber erst einmal gegen den WBC-Weltranglistenzweiten Phillip Ndou (26) bestehen. Auch dieser rechnet sich mit bislang 31 Siegen aus 32 Profikämpfen gute Chancen für das Aufeinandertreffen aus, ist aber klarer Außenseiter.