Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-03-31

Mayorga siegt gegen Lewis

Ricardo Mayorga kann Andrew Lewis durch technischen K.o. vorzeitig besiegen

Im Sovereign Center in Reading (Pennsylvania, USA) besiegte in der vergangenen Nacht der aus Nicaragua stammende Ricardo Mayorga seinen Gegner aus Guyana, Andrew Lewis, durch technischen K.o. in der fünften Runde. Nach 1 Minute und 8 Sekunden der fünften Runde brach der Ringrichter den WBA-Weltmeisterschaftskampf im Weltergewicht zu Gunsten des in Costa Rica lebenden Mayorga ab. Der 31-jährige Lewis war nach Ansicht von Ringrichter Rudy Battle nicht in der Lage, den Kampf fortzusetzen und verlor damit seinen WM-Titel.
Dieser Kampf war bereits die zweite Begegnung der beiden Boxer. Am 28.07.2001 waren die beiden Kontrahenten in Los Angeles aufeinander getroffen. Damals war der Kampf wegen eines stark blutenden Cuts an Lewis Auge abgebrochen worden, der aus einem versehentlichen Zusammenstoss der beiden mit den Köpfen resultierte.
Der von Al Bonnani trainierte neue Weltmeister Mayorga vestand es trotz seiner manchmal etwas unbeholfenen Art geschickt, den von Nelson Fernández gemanagten Lewis in seinen Aktionen zu stören. Selbst konnte er aber immer wieder gute Treffer gegen den in Brooklyn lebenden Lewis verbuchen.
In der fünften Runde brachte Mayorga dann zunächst einen linken Haken ins Ziel, dem zwei starke Rechte folgten. Nach dieser Aktion ging Lewis zu Boden. Der Ringrichter beendete daraufhin den Fight. Für Ricardo Mayorga war der Gewinn des WBA-Gürtels im Weltergewicht der 24. Sieg im 29. Profikampf. "El Matador" gewann dabei 22-mal vorzeitig. Für Andrew Lewis war es im 24. Kampf die erste Niederlage.