Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-09-30

Max Schmeling wird 98!

Der legendäre Max Schmeling feiert seinen 98. Geburtstag

Der in Hollenstedt bei Hamburg lebende Max Schmeling wird heute 98 Jahre alt. Die lebende Legende des deutschen Boxsports schrieb mit seinem WM-Sieg gegen Jack Sharkey 1930 und seinem sensationellen K.o.-Erfolg 1936 gegen den damals als unbesiegbar geltenden Joe Louis Boxgeschichte. Schon zu Lebzeiten ist Schmeling, der seine Profikarriere mit einem K.o.-Sieg gegen einen Gegner namens Czapp begann und dabei im Jahre 1924 ganze 80 Reichsmark verdiente, ein Denkmal geworden. Einfach und bescheiden und fern von jeglichen Skandalen ist er immer der Inbegriff es "anständigen Kerls" geblieben.
Geboren wurde er 1905 in Klein-Luckow und stammt aus einfachen familären Verhältnissen. Aufgewachsen ist er in Hamburg. Nachdem er eine kaufmännische Ausbildung absolviert hatte, arbeitete er später in Köln bei einem Tiefbauunternehmen. In der Domstadt trat er 1923 in den Boxclub Köln Mühlheim ein. Ein Jahr später unterlag er erst im Finale der Deutschen Meisterschaften der Amateure im Halbschwergewicht. Seinen ersten Profikampf bestritt Schmeling kurz darauf im Alter von 18 Jahren.
Die dann folgenden Einnahmen aus seinen Ringgefechten, bei denen er 56 Siege und vier Unentschieden in 70 Profikämpfen erboxte, wurden für Schmeling zur Basis seines späteren beruflichen Erfolges. Der "schwarze Uhlan" erlangte in den 50-er Jahren eine Lizenz von Coca Cola und war danach mit seiner Firma in der Gertränkeproduktion erfolgreich tätig. In aller Stille unterstützt der ehemalige Champion einige soziale und karitative Projekte wie "Brot für die Welt", die Stiftung Deutsche Sporthilfe, in Not geratene Profiboxer oder andere hilfebedürftige Menschen. Seinen letzten Profiboxkampf bestritt der bisher einzige deutsche Schwergewichtsweltmeister im Jahre 1948 in Berlin.