Deutsch English
24.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2005-06-19

Markussen schlägt Cherifi

Super-Mittelgewicht: Ex-Europameister meldet sich zurück

Rudy Markussen (27) hat sich am 17. Juni in Aarhus (Dänemark) mit einem Sieg über den früheren Mittelgewichtsweltmeister Hacine Cherifi aus seiner einjährigen Verletzungspause zurückgemeldet.
Der Däne holte sich am 24. Juli 2004 in Frankfurt/Oder den EBU-Gürtel des Lokalmatadors Danilo Häußler, zog sich dabei jedoch eine komplizierte Handverletzung zu. Die Folgen zwangen Markussen auch zur Absage der Pflichtverteidigung gegen den Ukrainer Vitali Tsypko, wodurch er den Europameistertitel kampflos verlor.

Der 37 Jahre alte Franzose Cherifi boxte zuletzt im Mittelgewicht, war aber in seiner 16-jährigen Laufbahn mehrmals ins Super-Mittelgewicht aufgestiegen. Er bestritt 49 Kämpfe, von denen er 36 gewann.
Rudi Markussen unterlag in 32 Kämpfen nur dem IBF-Weltmeister Sven Ottke. "Das Phantom" bezwang Markussen im November 2002 in der Nürnberg Arena klar nach Punkten.

EM-Kampf zwischen Danilo Häußler und Rudi Markussen
Weitere Kämpfe in Aarhus, Dänemark:
Reda Zam Zam (25) sicherte sich über 12 Runden den WBA Intercontinental Titel im Halb-Mittelgewicht gegen den armenischen Titelverteidiger Hamlet Petrosian (29). Für den in Dänemark lebenden Libanesen war es der 17. Sieg im 17. Profikampf.
Der ungeschlagene Weltergewichtler Thomas Damgaard (34) holte sich gegen Stephen Chungu aus Sambia seinen 36. Sieg. Dem schlagstarken Rechtsausleger, der 27 seiner 36 Kämpfe vorzeitig entschied, gelang gegen Chungu "nur" ein eindeutiger Punktsieg.