Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-10-17

Margarito erfolgreich

Antonio Margarito bleibt Weltmeister der WBO im Weltergewicht

WBO-Weltmeister Antonio Margarito aus Mexiko hat zum ersten Mal seinen Titel verteidigt. Vor 3.100 Zuschauern in Anaheim im US-Bundesstaat Kalifornien erreichte der 24-Jährige einen klaren Punktsieg über Danny Perez aus den USA, den Drittplatzierten in der Weltrangliste.
Im Gegensatz zu ihrem ersten Aufeinandertreffen im Jahre 1999 dominierte der Champion den Kampf mit zahlreichen guten Treffern zum Körper und zum Kopf seines Gegners. Bei ihrem ersten Kampf war es der 25-jährige Amerikaner Perez, der seinen Kontrahenten zu Boden schickte und dennoch nach zwölf Runden mit zwei zu eins Punktrichterstimmen verlor.
Margarito übernahm von Beginn an die Inititative im Kampf und kontrollierte seinen Gegner vor allem in den frühen und den mittleren Runden mit einer hohen Schlaganzahl. Erst gegen Ende des Kampfes gab der nach Punkten klar zurückliegende Perez noch einmal alles, doch seine Aktionen kamen zu spät. Mit 118-110, 118-110 und 120-108 werteten die Punktrichter für den Mexikaner.
"Ich bin nicht müde. Ich könnte noch weitere fünf [Runden; die Red.] gehen. Ich weiß, dass er ein starker Boxer war, der eine gute Ausdauer hat. Die Fehler beim ersten Kampf gegen Perez haben wir beigelegt. Ich habe wirklich hart daran gearbeitet, selber zu treffen ohne getroffen zu werden", erklärte Margarito, der nun exakt den gleichen Kampfrekord wie sein Gegner aufweist: 27. Sieg bei drei Niederlagen. Als nächstes Duell im Ring wünscht er sich "einen Titelvereinigungskampf gegen Vernon Forrest oder Ricardo Mayorga, der Kampf, der eben das meiste Geld einbringt."