Deutsch English
29.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2004-02-02

Margarito bezwingt Kyvelos

Antonio Margarito und Rafael Marquez verteidigen ihre WM-Titel

Der Mexikaner Antonio Margarito bleibt WBO-Weltmeister im Weltergewicht. Der 25-Jährige kam am Samstag vor 4.200 Zuschauern im Dodge Theatre in Phoenix, US-Bundesstaat Arizona, zu einem technischen K.o.-Sieg in der zweiten Runde gegen den 28-jährigen Kanadier Hercules Kyvelos (jetzt 22-1).
Der WBO-Champion ging dabei schon zu Beginn sehr aggressiv zu Werke und versuchte, einen Punch nach dem anderen ins Ziel zu bringen. Sein Kontrahent hatte Mühe, den ersten Durchgang zu überstehen. Bereits in der zweiten Runde schickte der Titelverteidiger seinen Herausforderer mit einem linken Aufwärtshaken gefolgt von einer harten Rechten zu Boden.
Der Titelverteidiger setzte nach, so dass die Ringecke des Kanadiers nach 54 Sekunden die Aufgabe signalisierte. Damit baute Antonio Margarito seinen Profikampfrekord auf 30 Erfolge und drei Niederlagen aus. "Dieser Herausforderer hatte nicht mein Niveau. Ich wusste schon nach der ersten Runde, dass es ein kurzer Kampf wird", erklärte der Sieger nach dem Fight.
Im Ringgefecht um die IBF-Weltmeisterschaft im Bantamgewicht glänzte am Samstagabend der 28-jährige Rafael Marquez. Der Mexikaner bezwang seinen Herausforderer Peter Frissina (28) aus den USA durch technischen K.o. in der zweiten Runde. Damit erreichte der Titelverteidiger seinen 31. Sieg im 34. Profifight.
Beide Athleten suchten hierbei schon in der Anfangsphase die Entscheidung. Mit harten Treffern schickte der Titelverteidiger seinen auf Rang eins der IBF-Weltrangliste geführten Herausforderer noch im ersten Durchgang zweimal in den Ringstaub. Der IBF-Champion aus Mexiko setzte nach, bis Ringrichter Raul Caiz den Kampf nach nur 22 Sekunden der zweiten Runde vorzeitig beendete.