Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-05-22

Mahmutov gewinnt EM-Titel

Russe Mahmutov mit 37 Jahren erneut Europameister

Im französischen Levallois trafen am Montag der 28-jährige Europameister im Fliegengewicht Mimoun Chent und sein Herausforderer Alexander Mahmutov aufeinander. Dabei unterlag der Titelverteidiger aus Frankreich gegen den WBO-Weltranglistenersten aus Russland durch technischen K.o. in der achten Runde. Für den siegreichen Mahmutov war es bereits der siebte Erfolg in einem EM-Fight.
In einem sehr zerfahrenen und von unsauberen Aktionen geprägten Aufeinandertreffen zeigte sich dabei der 37-jährige Herausforderer stets gefährlich. In der zweiten, sechsten und achten Runde schickte der Russe seinen Kontrahenten aus Frankreich sogar zu Boden, ehe Ringrichter Mickey Vann den Fight nach 2:44 Minuten der achten Runde zu Gunsten von Mahmutov beendete.
Damit erzielte der neue Titelträger bereits seinen 42. Sieg im 48. Profifight. Für den Russen Alexander Mahmutov war es zwar nicht der erste EM-Erfolg, für einen Titelkampf bei einem der führenden Weltverbände reichte es dennoch bisher nie. Der unterlegene Chent hat jetzt 15 Siege und drei Niederlagen vorzuweisen. Im März vergangenen Jahres unterlag der Franzose seinem russischen Konkurrenten schon einmal.
Bei der gleichen Veranstaltung bezwang der Französische Meister im Super-Mittelgewicht Jean Paul Mendy (29) seinen neun Jahre jüngeren Gegner Sergey Karanevich aus Weißrussland über acht Runden einstimmig nach Punkten. Der 29-jährige Kamel Amrane erreichte im Halbschwergewicht einen Punktsieg gegen den Rechtsausleger Zoltán Béres aus Ungarn.