Deutsch English
28.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-06-24

Magee bezwingt Thysse

Brian Magee verteidigt den IBO-WM-Titel vorzeitig

In der MEN Arena in Manchester kam es am Samstagabend zum Aufeinandertreffen um die Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht beim international nicht so bedeutenden Weltverband IBO (International Boxing Organization). Dabei verteidigte der Nordire Brian Magee seinen Titel gegen Andre Thysse aus Südafrika durch technischen K.o. in der zehnten Runde.
Der Titelverteidiger vermochte in diesem Ringgefecht sehr zu überzeugen. Mit seinen schnellen Händen und guten Bewegungen bestimmte der 28-Jährige trotz seiner Reichweitennachteile das Ringgefecht bereits in den ersten Runden. Dabei versuchte der Rechtsausleger häufig, mit seinen harten linken Geraden zum Erfolg zu kommen. Auch die rechte Führungshand des Nordiren präsentierte sich sehr wirkungsvoll.
In der sechsten und siebten Runde erhöhte Magee das recht hohe Tempo mit einigen Schlagkombinationen gegen seinen 34-jährigen Kontrahenten sogar noch. Auch im neunten Durchgang musste der Herausforderer aus Südafrika schwere Treffer hinnehmen. Und nachdem Andre Thysse auch in Runde zehn einige Male hart von Magee getroffen wurde, beendete Ringrichter Paul Thomas das Ringgefecht zu Gunsten des Titelverteidigers vorzeitig.
Damit blieb Brian Magee auch in seinem 19. Profifight ungeschlagen. "Ich wusste, dass ich zu Beginn ein hohes Tempo zeigen musste, weil Thysse nach seinem letzten Sieg voller Selbstvertrauen steckte", erklärte der zufriedene Titelverteidiger nach dem Ringgefecht. Der Südafrikaner hatte im März dem Briten David Starie überraschend den Commonwealth-Gürtel im Super-Mittelgewicht abgenommen. Jetzt kassierte er jedoch die zweite Niederlage im 16. Fight seiner Profilaufbahn.