Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2002-10-08

Mads Larsen wieder da!

Mads Larsen und Mikkel Kessler überzeugen nach überstandenen Verletzungen

Ein erfolgreiches Comeback feierte am Freitag in Holbaek, Dänemark, der 29-jährige Super-Mittelgewichtler Mads Larsen. Der dänische Top-Boxer plagte sich insgesamt 15 Monate lang mit Verletzungen herum, auch wenn er trotzdem immer wieder in den Ring stieg. Die Mühe hat sich gelohnt, denn der genesene Schützling von Rikard Olsen bezwang den 27-jährigen Chris Walsh aus Irland durch technischen K.o. in der dritten Runde und baute damit seinen Kampfrekord auf 41 Siege aus 42 Kämpfen aus.
Gestern präsentierte sich aber noch ein weiterer hochkarätiger Super-Mittelgewichtler aus dem Team um die dänische Boxpromoterin Bettina Palle. Der erst 23-jährige Mikkel Kessler blieb dabei auch gegen Gerard Zdziarski weiter ungeschlagen und sicherte sich mit seinem technischen K.o.-Sieg in Runde acht den 28. Erfolg seiner Profikarriere. Für seinen 32-jährigen Kontrahenten war es die dritte Niederlage, 16-mal siegte der Pole bisher in seinen Profikämpfen. Kessler, der im Mai durch eine Verletzung an seiner Hand etwas zurückgeworfen wurde, hat das Ziel, bald um einen Weltmeisterschaftstitel zu boxen.
Auch Weltergewichtler Thomas Damgaard stellte erneut seine Klasse unter Beweis. Der 31-Jährige konnte seinen Kampf nach nur drei Runden vorzeitig siegreich gegen Oscar Benavides Muñoz aus Chile beenden. Für den Dänen war es der 31. Erfolg im 31. Profikampf. "Ich fühle, dass ich am Höhepunkt meiner sportlichen Leistungsfähigkeit angekommen bin", bekräftigte der ehemalige Europameister seinen Anspruch auf einen WM-Kampf.