Deutsch English
11.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2002-07-24

Luan Krasniqi gibt auf

Luan Krasniqi verliert sensationell EM-Titel in Dortmund

Dramatische Augenblicke kurz nach Mitternacht in Dortmund: Der in Junik (Kosovo) geborene Europameister im Schwergewicht, Luan Krasniqi, gibt nach Punkten in Führung liegend bei seiner ersten Titelverteidigung in der Dortmunder Westfalenhalle gegen den Polen Przemyslaw Saleta völlig erschöpft auf. Er unterlag damit dem 34-Jährigen Herausforderer vor etwa 6.000 Zuschauern durch technischen K.o. in der 9. Runde.
Der 31-Jährige Boxer aus Rottweil begann sehr aggressiv und setzte gleich zu Beginn die ersten Treffer. Doch Saleta brachte ebenfalls einige Konter ins Ziel. In der zweiten Runde bestimmte der Schützling von Michael Timm den Kampf erst zum Ende der Runde. Im dritten Durchgang kam der von Richard Mandris trainierte Pole schwer unter Druck, konnte sich aber in die Ringpause retten. Diese Aktion kostete den in Hamburg trainierenden Boxprofi allerdings sehr viel Kraft.
Krasniqi überzeugte zwischenzeitlich mit seinem Aufwärtshaken und seiner Rechten, doch auch der Herausforderer zeigte immer wieder Offensivbemühungen und kam in der fünften Runde stark auf. Ein Cut am linken Auge Saletas brachte den mittlerweile erschöpft wirkenden Titelverteidiger in der Folge jedoch zurück in den Kampf. In der siebten bis achten Runde wusste der polnische Schwergewichtler seine konditionellen Vorteile allerdings auszuspielen und drängte Krasniqi stark zurück, so dass dieser vor Beginn der neunten Runde Ringrichter Daniel van de Wiele seine Aufgabe mitteilte.
"Ich war einfach platt. Ich hoffe, es gelingt mir, wieder zu kommen", sagte der enttäuschte Verlierer nach dem Fight. Für den neuen Europameister Przemyslaw Saleta war es der 41. Sieg im 45. Kampf. Zum 21. Mal siegte der polnische Boxer dabei vorzeitig. Für Krasniqi war es die erste Niederlage im 21. Profifight.
In einem weiteren Kampf des Abends besiegte der Mittelgewichtler Felix Sturm seinen Kontrahenten Gyorgy Bugyik durch technischen K.o. in der zweiten Runde. Der 23-Jährige dominierte von Beginn an das Kampfgeschehen und traf immer wieder mit seinem linken Haken. In der zweiten Runde empfahl dann der Ringarzt den Abbruch des Fights, nachdem der in Hamburg lebende Boxprofi mit einer starken Linken die Augenbraue seines ungarischen Kontrahenten schwer getroffen hatte.
Siege gab es am Samstagabend ebenfalls für den 26-Jährigen Schwergewichtler Konstantin Onofrei (Rumänien) durch technischen K.o. in der fünften Runde gegen Ladislav Husarek, für den Türken Sinan Samil Sam durch K.o. in der fünften Runde gegen Roman Bugaj und für Goran Gogic nach Punkten in einem Vierrundenkampf gegen Ivica Perovic. Außerdem war der 29-jährige Kroate Stipe Drews im Halbschwergewicht nach Punkten gegen Joé Siluvangi erfolgreich.