Deutsch English
05.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2002-03-15

Lewis verlängert Frist

Mit einer Fristverlängerung kommt Lennox Lewis seinem Kontrahenten Mike Tyson entgegen

Mit dem heutigen Tag verstreicht die Frist, in der der WM-Kampf zwischen IBF- und WBC-Champion Lennox Lewis und Mike Tyson laut Vertrag einen Austragungsort hätte finden müssen. Der Weltmeister hätte somit die Möglichkeit gehabt, heute den Kampf platzen zu lassen. Doch Lewis hat nun die Frist verlängert, damit die beiden Teams um die Boxer in Ruhe die letzten Hindernisse aus dem Weg räumen und einen Austragungsort aussuchen können. Tyson hatte erst am Dienstag eine Boxlizenz für Washington erhalten.
Zur Zeit scheinen nur noch zwei Bewerber Aussichten auf die Ausrichtung des Megaevents zu haben. Kandidat Nummer eins ist die US-Bundeshauptstadt. Kandidat Nummer zwei ist Memphis, die Heimatstadt von Elvis Presley, im US-Bundesstaat Tennessee. "In der momentanen Phase können sich die Dinge schnell ändern. Aber es wird entweder Washington oder Memphis", sagte Shelly Finkel, der Berater von Tyson. Eine Entscheidung über den Austragungsort erwartet er zu Beginn der nächsten Woche. Finkel und Vertreter von Main Events, dem Promoterunternehmen von Lewis, treffen sich heute in Washington mit Vertretern dec MCI-Centers, wo der Kampf stattfinden könnte.
Zuvor war Finkel zusammen mit einem der führenden Mitarbeiter von Main Events, Gary Shaw, nach Memphis gereist. Dort bekamen sie von Joe Cooper, Bezirksrat und Geschäftsmann in Memphis, eine Stadtführung und trafen den Promoter Brian Young, der versucht den Kampf in die "Pyramid" zu bringen, eine Arena, die wie das MCI-Center in Washington etwa 22.000 Zuschauern Platz bietet. Einen großen Vorteil hat Memphis gegenüber seinem Mitkonkurrenten: Mehere Spielcasinos bieten den Gästen die Möglichkeit zur Unterhaltung und der lokalen Ökonomie eine lukrative Einnahmequelle bei der Ausrichtung eines Events in solch einer Größenordnung.