Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-04-04

Lewis-Trainer: US-Coach

Emanuel Steward, Trainer von Lennox Lewis, wird US-Nationaltrainer der Amateurboxer

Prominente Unterstützung hat sich der US-amerikanische Amateurboxverband gesichert. Mit Emanuel Steward, dem Coach des Schwergewichtsweltmeisters Lennox Lewis, haben die Offiziellen des Verbandes einen erfahrenen Mann für den Posten des Nationaltrainers der US-Amateurboxer gewinnen können.
Zwei Jahre nachdem die Boxer von den Olympischen Spielen in Sydney ohne Medaille zurückgekehrt waren, soll Steward die Geschicke des Amateurboxsports in den USA in die richtigen Bahnen lenken. "Sinn und Zweck des Ganzen ist, mehr Medaillen zu gewinnen und auf der internationalen Bühne wieder konkurrenzfähig zu werden", sagte der Präsident des US-amerikanischen Amateurboxverbandes, Robert Voy, ein Arzt aus Las Vegas.
Steward ist der erste Gesamtverantwortliche auf diesem Posten seit 1984. Seine erste Amtshandlung ist seine Anwesenheit bei den Landesmeisterschaften, die erstmals im Cesars Palace in Las Vegas in dieser Woche ausgetragen werden, um so für mehr Aufsehen und TV-Präsenz zu sorgen.
Der Champion-Coach erklärte, dass er die Probleme der US-Boxer lösen möchte, indem er sie in mehr internationale Wettbewerbe führt. Außerdem sollen die jungen Amateure öfter mit Profis sparren, damit sich bei ihnen mehr Härte ausbilde. Im Jahre 1984 hatte er den selben Ansatz, als er mehrere Amateurboxer mit Profis seines berühmten Kronk Boxing Gyms in Detroit zusammenbrachte. "Wir brauchen wieder Punchstärke. 1984 hatten wir Kerle, die boxten und punchten", sagte Steward.