Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-08-08

Lewis: Karriereende?

Noch keine definitive Entscheidung über Ende oder Fortsetzung der Karriere

Schwergewichtsweltmeister Lennox Lewis hat sich noch nicht entschieden, ob er weiter boxen oder seinen Rücktritt bekannt geben wird. Allerdings verdichten sich die Hinweise, dass er die Boxhandschuhe bald an den Nagel hängen könnte. Denn seine Honorarforderungen für die mögliche Fortsetzung der Karriere wären äußerst hoch. So ist zu bezweifeln, dass ein TV-Sender bereit ist, die hohe Gage für Lewis zu bezahlen. Zumal die möglichen, relativ unattraktiven Kampfpaarungen wie gegen die Nummer eins der IBF, Chris Byrd, oder den Champion der WBA, John Ruiz, keine Refinanzierungsmöglickeit für die TV-Stationen garantieren. Nach seinem möglichen Rücktritt vom aktiven Boxsport würde er gerne eine Familie gründen. Dies erklärte der 36-Jährige in einem Interview gegenüber der britischen Zeitung "The Observer".
Aufgrund seiner Erfahrung sei er stärker als alle anderen aktiven Boxer. "Hören Sie, ich bin besser als Klitschko und das aus folgendem Grund: Er hat nicht das erlebt, was ich erlebt habe. Ich bin besser als Tyson, weil er nicht das getan hat, was ich getan habe. Nehmen wir einmal Holyfield. Ich habe ihn zweimal geschlagen. Tyson hat zweimal gegen ihn verloren und musste ihn ins Ohr beißen, um aus dem Kampf heraus zu kommen. Dies sind Tatsachen", sagte Lewis.
Beweisen müsse er sich und der Welt nichts mehr, denn seine "Mission ist vollendet", da er alle Außenseiter aus dem Weg geräumt habe, und er nach eigenem Bekunden der beste Boxer des Planeten sei. "Was gibt es für mich noch zu beweisen? Dass ich wie Evander Holyfield sein kann und nicht weiß, wann ich aufhören soll? Oder soll ich beweisen, dass ich dem Sport derart verbunden bin? Daher denke ich, ist der Zeitpunkt gekommen, dass ich sagen kann: Ich habe so viel erlebt und es sogar ohne die Hilfe von Don King geschafft!"
Preis ist gestiegen
Auf die Frage nach einer definitiven Stellungnahme zu der Fortsetzung oder dem Ende seiner Karriere antwortete Lewis: "Mein Preis ist gestiegen. Wenn jemand möchte, dass ich gegen solche Leute antrete, muss man mir Geld bezahlen. Und das nur, um mich zurück ins Training zu holen. Ab sofort ist dies genau genommen eine geschäftliche Entscheidung." Die Messlatte für einen erneuten Auftritt im Ring hat Lewis erst kürzlich in einem Interview sehr hoch gelegt: "Es ist nun die Sache der TV-Unternehmen. Wenn sie nicht 30 Millionen US-Dollar bezahlen, werde ich zurücktreten."
Falls er kein Angebot bekommen sollte, das er akzeptieren kann, dann wolle der amtierende IBF- und WBC-Champion sich der Gründung seiner Familie widmen: "Dies ist definitiv der nächste Schritt. Ich denke langsam daran, sesshaft zu werden. Ich sage nicht, dass ich morgen heiraten werde oder ähnliches, aber ich denke darüber nach. Wenn eine Frau und ich ein Kind haben werden, möchte ich mit dieser Frau zusammen sein. Ich hatte keinen Vater und würde lieber für meinen Sohn oder meine Tochter da sein und sicherstellen, dass sie die richtige Erziehung bekommen. Man kann dies auf keinem anderen Weg sicherstellen."
Lewis wollte weder bestätigen noch dementieren, ob er die Frau seines Herzens schon gefunden habe. Nach dem Kampf gegen Tyson im Juni und bei seiner Party in London anlässlich seines Triumphes war Lewis in Begleitung von Violet Chang, einer Amerikanerin, gesehen worden.