Deutsch English
25.03.2017
Top-Thema

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-06-11

Lewis gegen Klitschko steht

Gary Shaw bestätigt Aufeinandertreffen am 21. Juni in Los Angeles

Lennox Lewis wird am 21. Juni im Staples Center in Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien auf den Ukrainer Vitali Klitschko treffen. Dies bestätigte jetzt Promoter Gary Shaw gegenüber der Internetseite Fightnews. Zunächst sollte der Brite an diesem Tag gegen den Kanadier Kirk Johnson antreten. Doch dieser zog sich eine Muskelverletzung im linken Brustbereich zu und musste das Aufeinandertreffen absagen.
Da der WBC- und WBA-Weltranglistenerste im Schwergewicht Vitali Klitschko bei der gleichen Veranstaltung gegen Cedric Boswell aus den USA in den Ring steigen sollte, lag ein WM-Fight gegen den Schützling von Trainer Fritz Sdunek nahe. In dem Ringgefecht wird es zwischen dem britischen Titelverteidiger Lennox Lewis (37) und seinem 31-jährigen Kontrahenten dann auch um die WBC-Weltmeisterschaft im Schwergewicht gehen. Im Aufeinanderteffen zwischen Lewis und Johnson wäre es lediglich um den nicht so bedeutenden Titel der IBO gegangen.
Bereits vorher hatten britische Medienberichte die Nachricht vom Zustandekommen des Kampfes bestätigt. Dabei berief man sich in erster Linie auf nicht genau definierte Informationen aus dem Umfeld von Lennox Lewis. Weiter hieß es, dass das Lager von Vitali Klitschko 1,4 Millionen US-Dollar und die deutschen TV-Rechte für den Fight bekommen würde. Schon am Sonntagabend hatte der Trainer von Lewis, Emanuel Steward, gegenüber der Internetseite boxingtalk.net geäußert, dass sein Schützling gegen Vitali Klitschko in den Ring steigen werde.