Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-04-10

Lewis gegen Johnson?

Wird doch Kirk Johnson der nächste Gegner des WBC-Weltmeisters Lennox Lewis sein?

Eigentlich hatte der Weltverband WBC gerade erst letzte Woche ein Machtwort gesprochen und WBC-Champion Lennox Lewis ein Ultimatum gesetzt. Bis zum 15. April sollte sich Lewis entscheiden, ob er zunächst einen Kampf gegen Ex-Weltmeister Mike Tyson bestreitet oder schon sein nächstes Ringgefecht gegen seinen Pflichtherausforderer Vitali Klitschko aus der Ukraine austragen wird.
Mike Tyson will scheinbar zunächst nicht gegen Lewis in den Ring steigen. Deshalb versucht der britische Champion offenbar eine dritte Möglichkeit zu erzwingen. Für ihn kommt wohl auch ein Kampf am 21. Juni gegen Kirk Johnson in Frage. Nach Informationen aus dem Camp des Kanadiers soll es am vergangenen Wochenende erneut Gespräche über ein solches Aufeinandertreffen gegeben haben.
"Es ist so nah, wie es ohne Unterschrift überhaupt sein kann. Ich bin überzeugt, dass es zu einer endgültigen Einigung kommen wird", erklärte Ken Lilien, Co-Manager von Johnson, gegenüber der kanadischen Zeitung Daily News. Das Team des Schwergewichtlers glaubt, dass ein Fight ihres Athleten auf dem kanadischen Markt sehr viel Geld einbringen könnte. Stattfinden soll der Kampf aller Voraussicht nach im Rich Stadium in Buffalo nahe der Grenze zu Kanada.
Ob das World Boxing Council sich aber mit einer solchen Ansetzung einfach so einverstanden erklärt, darf zumindest bezweifelt werden. Der Weltverband hätte immer noch die Möglichkeit, den Titel für vakant zu erklären. Dann würden normalerweise der Weltranglistenerste- und zweite gegeneinander antreten. Dies wären im Moment Vitali Klitschko und Hasim Rahman.
Unterdessen soll der Tag des nächsten Kampfes von WBC-Champion Lennox Lewis schon recht sicher sein. Zuletzt war nur noch vom 21. Juni die Rede. Und auch, dass der 37-jährige Brite tatsächlich an diesem Abend in den Ring steigt, ist mittlerweile wohl fast unstrittig. Denn bereits am 15. April will der Schwergewichtler sein Trainingslager im US-Bundesstaat Pennsylvania beginnen.