Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Zeuge im Interview

Mit Trainingseifer und Lockerheit soll in Potsdam Sieg über Ekpo her!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2008-10-18

Larios und Hasegawa siegen

Zwei WM-Kämpfe im japanischen Tokio

Der Mexikaner Oscar Larios bleibt WBC-Weltmeister im Federgewicht. Der 31-Jährige setzte sich am Donnerstag in Tokio in einem spannenden Fight gegen den Japaner Takahiro Aoh durch. Nach zwölf Runden sahen die Wertungsrichter den Titelverteidiger mit 115:111, 114:112 und 112:114 umstritten nach Punkten vorne.

Takahiro Aoh unterlag Oscar Larios denkbar knapp (Foto: Sumio Yamada)
Der Kampf verlief zu Beginn recht ausgeglichen. Larios hatte mit dem in der Rechtsauslage kämpfenden Herausforderer reichlich Mühe. In der vierten Runde ging der Mexikaner sogar zu Boden. Auch in der Folge konnte er nicht überzeugen. Es war eher der Japaner, der mit seinen schnellen Schlagkombinationen glänzte.
Ab dem neunten Durchgang kam Larios noch einmal auf und drängte seinen Gegner mehrfach zurück. In der elften und zwölften Runde war es dann wieder der 24-jährige Herausforderer, der Vorteile für sich verbuchte. Doch zum Sieg reichte es für den Japaner am Ende nicht. Die Punktrichter sahen Larios mit einem 2:1-Urteil als Sieger.
Der WBC-Champion im Bantamgewicht Hozumi Hasegawa bezwang in Tokio den Mexikaner Alejandro Valdez durch technischen K.o. Der Rechtsausleger aus Japan schickte seinen Gegner in der zweiten Runde mit einer Linken zu Boden. Nachdem sich der Herausforderer wieder erhoben hatte, setzte der Titelverteidiger nach, bis der Referee den Fight schließlich stoppte.