Deutsch English
20.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2004-06-06

Lacy und Tsypko im Limit

Beide Kontrahenten vor dem Ausscheidungskampf um die WM-Chance zuversichtlich

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kommt es in Joplin, US-Bundesstaat Missouri, zum mit Spannung erwarteten Ringgefecht zwischen dem Amerikaner Jeff Lacy und Vitali Tsypko aus dem Sauerland-Team. Der Sieger dieses Fights wird zur neuen Nummer zwei der IBF-Weltrangliste im Super-Mittelgewicht und erhält die Möglichkeit, gegen die Nummer eins Syd Vanderpool aus Kanada um den vakanten IBF-Gürtel der Gewichtsklasse bis 76,203 kg zu kämpfen.
Beim offiziellen Wiegen vor dem Kampf blieb der Ukrainer Tsypko am Freitag mit 75,75 Kilogramm im Limit. So steht dem Ringgefecht gegen Lacy nichts mehr im Wege. "Am Donnerstag hatte ich Geburtstag, gefeiert wird aber erst nach Samstagnacht. Ich fühle mich sehr gut und bin in großartiger physischer Verfassung. Ich weiß, dass ich hier in den USA noch recht unbekannt bin. Aber ich bin ein guter Kämpfer. Und das werde ich gegen Lacy auch zeigen", erklärte der 28-Jährige vor dem Aufeinandertreffen.
Doch auch Jeff Lacy präsentierte sich vor dem Fight sehr zuversichtlich. "Ich bin hier, um meinen Job zu tun. Und der lautet, zu gewinnen. Tsypko ist ein guter Boxer. Er ist ebenfalls ungeschlagen. Aber ich werde ihn letztendlich besiegen", äußerte sich der 27-Jährige vor dem Kampf. Der Titelträger der NABA (North American Boxing Association), USBA (United States Boxing Association) und WBC-Continental Champion Amerikas blieb gestern mit 75,98 Kilogramm ebenfalls im geforderten Gewichtslimit.