Deutsch English
26.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2005-05-30

Krasniqi schlägt Whitaker

Beeindruckender Knockout-Sieg in Runde 6

Mit einem rechten Haken zur Schläfe des US-Amerikaners Lance Whitaker, qualifizierte sich Luan Krasniqi für einen WM-Kampf gegen den WBO-Champion im Schwergewicht Lamon Brewster (USA).
Der 34 Jährige schlug Whitaker in Stuttgart vor 4000 Zuschauern durch Knockout in der sechsten Runde.

Luan Krasniqi
Gegen den vor dem Kampf hochgelobten aber unerwartet passiv auftretenden Gegner hatte der Lokalmatador wenig Mühe. Immer wieder beeindruckte er seinen Rivalen mit der cross geschlagenen Führhand. Der 10,5 Kilogramm schwerere Amerikaner, der Probleme mit der 35 Grad Celsius warmen Halle hatte, konnte den beweglicheren Krasniqi in keiner Runde ernsthaft gefährden.
"Nun bin ich meinem Ziel näher gekommen, ich darf um den WM-Gürtel boxen. Ich habe Max Schmeling versprochen, dass ich den WM-Titel im Schwergewicht wieder nach Deutschland holen werde, leider hat dies nicht mehr zu seinen Lebzeiten geklappt. Ich wusste, dass ich Whitaker schlagen kann. Aber dass es so schnell geht, hätte ich nicht gedacht", freute sich der Schwabe auf der anschließenden Pressekonferenz. Der in seinen boxerischen Möglichkeiten limitierte Whitaker bewies nach seiner ersten K.o.-Niederlage Fairness und bekannte: "Luan war heute eindeutig der Bessere. Ich habe einfach kein Mittel gegen ihn gefunden." Sein Trainer Stacey McKinley fasste zusammen: "Unser Plan ist nicht aufgegangen, Luan hat uns seinen Kampf aufgezwungen."
Nach Angaben des ZDF soll der WM-Kampf gegen Lamon Brewster zum 100. Geburtstag von Max Schmeling am 28. September 2005 in Deutschland stattfinden. Für Luan Krasniqi die Chance als zweiter Deutscher Box-Weltmeister im Schwergewicht zu werden.

Luan Krasniqi

Weitere Kämpfe in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle:
Schwergewicht: Juan Carlos Gomez (Kuba) gewinnt gegen George Arias (Brasilien) durch technischen K.o. in der 5. Runde.
Schwergewicht: Valery Chechenev (Deutschland) gewinnt gegen Konstantin Onofrei (Rumänien) durch technischen K.o. in der 5. Runde.
Schwergewicht: Ergin Solmaz (Türkei) knockt Alexander Kahl (Deutschland) in der 1. Runde aus.
Schwergewicht: Bagrat Ohanyan (Armenien) gewinnt gegen Ali Saidi (Deutschland) nach Punkten (vier Runden).
Cruisergewicht: Firat Arslan (Deutschland) gewinnt gegen Wlodek Kopec (Polen) durch technischen K.o. in der 1. Runde.
Halb-Mittelgewicht: Mustapha Karagol (Türkei) gewinnt gegen Isaak Charles Okello (Kenia) durch technischen K.o. in der zweiten Runde.