Deutsch English
26.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2009-07-19

Kotelnik unterliegt Khan

Der WBA-Gürtel ist jetzt im Besitz des Briten Amir Khan (Foto: SE)

Ukrainer nicht mehr WBA-Weltmeister

Andriy Kotelnik ist nicht mehr WBA-Weltmeister im Halbweltergewicht. Der Ukrainer unterlag am Samstagabend dem Briten Amir Khan, der im Jahr 2004 bei den Olympischen Spielen in Athen im Alter von 17 Jahren die Silbermedaille gewonnen hatte, in der MEN Arena in Manchester, England, einstimmig nach Punkten. 

Khan, der für diesen Fight vom Leicht- ins höhere Halbweltergewicht gewechselt war, erkämpfte sich von Beginn an Vorteile. Dabei zahlte sich vor allem seine effektive Arbeit mit der Führhand aus. Darüber hinaus wirkte der Brite äußerst beweglich und war immer wieder in der Lage, mit schnellen Schlagkombinationen zu punkten. 

Kotelnik schien vor allem mit seiner Rechten gefährlich. Doch insgesamt verbuchte der Ukrainer nicht genügend Treffer für sich. Auch in der Schlussphase war er nicht in der Lage, das Blatt zu wenden. So musste sich der 31-Jährige am Ende mit 108:120, 111:118 und 111:118 auf den Wertungszetteln der Punktrichter geschlagen geben. 

"Ich habe mich noch nie so gut gefühlt", freute sich der 22-jährige Khan nach dem Kampf. "Ich danke meinem Trainer Freddie Roach und meinem Team dafür, dass sie diesen Erfolg möglich gemacht haben. Ich bin noch immer jung und habe noch große Dinge vor mir", fuhr der neue WBA-Titelträger, der den 21. Sieg im 22. Profifight erkämpfte, fort. 

Schlecht lief es am Samstag auch für Enzo Maccarinelli. Nachdem sich der frühere WBO-Weltmeister im Cruisergewicht im März bereits Ola Afolabi geschlagen geben musste, unterlag er in Manchester dem 29-jährigen Russen Denis Lebedev im Kampf um die WBO-Intercontinental Meisterschaft durch technischen K.o. in der dritten Runde.