Deutsch English
27.04.2017
Top-Thema

Arthur Abraham:

Ohne WM-Titel höre ich nicht auf!

K.o.-Prinz gegen "The Beast"

Feigenbutz tritt gegen Sirotkin an

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2017-02-07

Kölling siegt im Rematch!

Enrico Kölling vs. Ryno Liebenberg

Treffen ohne getroffen zu werden - Enrico Kölling (Foto: Nick Lourens)

Berliner schlägt Liebenberg erneut und visiert jetzt EM-Titel an!

Starker Auftritt von Enrico Kölling! Auch im Rematch gegen Ryno Liebenberg behielt der Berliner am Samstagabend die Oberhand. Im Emperors Palace Casino bei Johannesburg ließ der Berliner nichts anbrennen, dominierte seinen südafrikanischen Gegner und siegte verdient durch eine einstimmige Punktentscheidung (96:94, 96:94 und 97:93). Jetzt will Kölling um die großen Titel boxen!

"Das war wohl einer meiner besten Leistungen, die ich bisher in meiner Profikarriere gezeigt habe", so Kölling stolz über den Auswärtssieg. Von Beginn an machte der deutsche Halbschwergewichtler Druck mit der Führhand, ließ zudem Liebenberg an seiner brillanten Deckung geradezu verzweifeln. Die Punktrichter und seinen Gegner beeindruckte Kölling ein ums andere Mal mit knallharten Kombinationen zu Kopf und Körper.

"Ich danke dem Team Sauerland für das Vertrauen - nicht viele hatten mir solch einen Auftritt im Ausland zugetraut", meint Kölling, der sich das größte Lob aber für seinen Trainer aufspart: "Karsten Röwer hat mich perfekt auf diesen Kampf eingestellt. Wir haben gemeinsam aus dem ersten Aufeinandertreffen gelernt und zusammen den Sieg errungen!"

Nach diesem großen Erfolg hat Kölling schon sein kommendes Ziel ausgemacht: den Europameistertitel! "Das ist der nächste logische Schritt, bevor ich meinen Traum von der WM angehe", so der 26-Jährige. Dann allerdings ohne Röwer, der Team Sauerland nach diesem Kampf verlassen wird. Frederick Ness: "Wir danken Karsten für die erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft."

Zurück in Deutschland steht für Kölling die Entscheidung an, wie es zukünftig weitergehen wird, "doch darüber will ich gerade nicht nachdenken, sondern einfach nur eins: viel schlafen!" Das hat er sich auch redlich verdient.