Deutsch English
03.12.2016
Top-Thema

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Junge Talente in Karlsruhe

Box-Nacht in der Ufgauhalle Rheinstetten verspricht tolle Kämpfe!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-11-26

Koc gegen häusliche Gewalt

Cengiz Koc unterstützt die Aktion "Gewalt kommt nicht in die Tüte"

Der Schwergewichtler Cengiz Koc hat heute zusammen mit dem Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln Heinz Buschkowsky ein Zeichen zum internationalen Tag "Nein zu Gewalt an Frauen" gesetzt. Der 26-jährige Boxprofi hisste als symbolisches Zeichen seiner Unterstützung vor dem Rathaus Neukölln eine Fahne zu dieser Thematik.
"Wir setzen uns gegen die Unterdrückung und häusliche Gewalt gegen Frauen ein. Uns geht es darum, Männer darauf aufmerksam zu machen, dass auch häusliche Gewalt den Tatbestand einer Straftat erfüllt", berichtet die Neuköllner Frauenbeauftragte Renate Bremmert.
Unterstützt wird diese Initiative von verschiedenen Firmen und der Berliner Senatsverwaltung. Bestandteil der Aktion sind auch Brötchentüten, die seit heute bei einigen Bäckereien über große Teile Berlins verteilt ausgegeben werden.
"Darauf steht der Slogan: Gewalt kommt nicht in die Tüte. Und das ist eine Sache, die ich sehr unterstütze. Um so mehr war ich erfreut, als ich hörte, dass ausgerechnet ein Bild von mir darauf zu sehen ist. Die häusliche Gewalt muss ausgeknockt werden", berichtet Schwergewichtler Koc.
Dass ausgerechnet er der Boxer ist, der auf die Tüten gedruckt wurde, ist kein Zufall. "Wir haben ein bisschen rumgefragt, welcher Boxer sehr sympathisch ist und einen besonders guten Ruf genießt. So sind wir dann auf Koc gekommen", begründet die Neuköllner Frauenbeauftragte den Entschluss.