Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2002-04-22

K.o.-Sieg in Runde eins

Jeremy Williams hat einen Kampf ehemaliger "Hoffnungsträger" im Schwergewicht gewonnen

In einem Kampf im Schwergewicht hat der US-Amerikaner Jeremy Williams seinen Landsmann David Bostice durch K.o. besiegt. Das Duell zweier ehemaliger "Hoffnungsträger" in der Königsklasse beendete Williams schon gegen Ende der ersten Runde mit einem mächtigen linken Haken zum Körper seines Gegners. Kurz zuvor waren die beiden mit den Köpfen zusammengestoßen, wobei Williams einen tiefen Cut über dem rechten Auge erlitt.
Für den Sieger war es der 37. Sieg im 41. Kampf. Im Jahr 1996 verlor er seinen bislang einzigen WM-Kampf gegen den früheren EM-Gegner von Axel Schulz, Henry Akinwande, um die damals vakante Krone der WBO durch K.o. in Runde drei. Seine letzte Niederlage erlitt der 29-Jährige vor zwei Jahren gegen den Dänen Brian Nielsen in Kopenhagen durch technischen K.o. in der fünften Runde.
Der Sieg gegen Bostice war erst sein zweiter Kampf nach der Niederlage gegen Nielsen. Vor vier Wochen meldete sich der US-Amerikaner mit einem K.o.-Sieg in Runde eins gegen Louis Monaco im Ring zurück. Mit seinem Sieg wahrte Williams die Chance, noch einmal einen großen Kampf zu bekommen.
Der 30 Jahre alte Bostice kann in seinem Kampfrekord ebenfalls einen WM-Fight vorweisen. Vor fast genau zwei Jahren verlor er das Duell um den Gürtel der WBO gegen Wladimir Klitschko durch K.o. in der zweiten Runde.
Mit seiner sechsten Niederlage in 34 Kämpfen dürfte sich Bostice endgültig aus dem Rennen um einen bedeutenden Titel verabschiedet haben und nur noch als starker Gegner und Prüfstein für aufstrebende Schwergewichtler gelten.