Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-02-21

K.o.-Sieg für Lucas?

Die Pressekonferenz zum Kampf um die WBC-WM von Eric Lucas gegen Vinny Paz endete mit K.o.-Wette

Der WBC-Weltmeister im Super-Mittelgewicht, Eric Lucas aus Kanada, ist nicht zu einem Pressetermin anlässlich seines Kampfes am 1. März gegen Vinny Paz aus den USA erschienen. Als Grund hierfür gab der Champion an, dass er einen Anschlussflug nicht erreichen hätte können. So blieb er in seinem Trainingscamp in Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida und versprach aber zum Kampftermin pünktlich am Austragungsort in Mashuntucket im US-Bundesstaat Connecticut zu sein.
Somit hatte der ehemalige Weltmeister im Leichtgewicht und Halb-Weltergewicht das Podium ganz alleine für sich. "Ich werde den Titel in die USA holen, nach Rhode Island bringen, ihn meinen Eltern zeigen und dann werde ich ihn Jimmy Burchfield geben", prognostizierte Paz, der sich in bester Verfassung präsentierte. Burchfield ist der Promoter des 39-jährigen US-Amerikaners. Der Weltmeister entgegnete fernmündlich, dass Paz stolz sein solle, gegen solch einen Champion wie ihn zu verlieren.
Der Höhepunkt der Pressekonferenz wurde zweifelsohne erreicht, als ein Teammitglied des 30-jährigen Lucas mit Burchfield um 10.000 US-Dollar zu Gunsten eines wohltätigen Zweckes wettete, dass der WBC-Champion Vinny Paz in der ersten Runde eine K.o.-Niederlage beibringen würde. Interessant ist der Kampf auch ohne die spektakuläre Wette für die deutschen Boxfans. Denn gegen den Sieger dieses Kampfes wird Markus Beyer voraussichtlich im Spätsommer um die Weltmeisterschaft boxen.