Deutsch English
23.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2007-08-21

K.o.-Hammer von Frenkel

Harte Linke entscheidet den Kampf nach nur 50 Sekunden

Paukenschlag durch Cruisergewichtler Alexander Frenkel: Nur 50 Sekunden benötigte der 22-Jährige am Samstagabend, um den erfahrenen Amerikaner Shane Swartz in der Berliner Max-Schmeling-Halle auszuknocken. Für Frenkel war es der zwölfte Sieg im zwölften Profifight. Zum neunten Mal gewann der Schützling von Trainer Ulli Wegner dabei vorzeitig.

Alexander Frenkel präsentierte sich am Samstag in Topform (Foto: SE)
Der Kampf hatte gerade erst begonnen, da schlug bereits die erste Linke am Kopf von Shane Swartz ein. Doch der 31-jährige Boxprofi aus Fort Collins im US-Bundesstaat Colorado schüttelte sich kurz durch, um dann selbst Druck zu erzeugen. Allerdings hatte Alexander Frenkel die richtigen Antworten parat. Mit einem linken Haken sorgte er erneut für einen harten Kopftreffer.
Die vorzeitige Entscheidung zu seinen Gunsten fiel nur einen Bruchteil später: Nach einem harten rechten Haken zum Kopf schickte der in Würzburg aufgewachsene Cruisergewichtler seinen Widersacher aus den USA mit einem krachenden, linken Haken zum Kinn zu Boden. Ringrichter Ernst Salzgeber aus Österreich schritt sofort ein und beendete den Kampf.
Swartz, der nach dem Treffer seines Gegners mit dem Hinterkopf auf den Boden des Seilgevierts krachte und benommen war, wurde zunächst von seinen Betreuern und vom Ringarzt medizinisch versorgt. Fünf Minuten später war er in der Lage, das Seilgeviert ohne Hilfe zu verlassen. "Nach so einem Niederschlag weiß man zunächst nicht, ob man glücklich oder traurig sein soll", sagte Alexander Frenkel hinterher.

Shane Swartz wirkte nach dem Niederschlag benommen (Foto: Photo Wende)
Der Erfolg sei aber für ihn ein großer Schritt nach vorne gewesen. "Shane Swartz war in den Ranglisten gut platziert. Ich weiß, dass die Gegner immer stärker werden. Und ich bin bereit, gegen jeden zu boxen", so Frenkel. Ausschlaggebend für den schnellen und klaren Sieg war aus seiner Sicht nicht nur die enorme Schlaghärte. "Den Gegner im entscheidenden Moment zu treffen, das ist es, was zählt", fuhr er fort.