Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2002-08-26

K.o.-Erfolg für Sven Ottke

Sven Ottke verteidigt seinen IBF-Gürtel mit einer Glanzleistung

Am Samstagabend traf IBF-Weltmeister Sven Ottke in der ARENA Leipzig auf den Herausforderer Joe Gatti aus Kanada. Der in Berlin geborene Titelverteidiger bot eine Glanzleistung und besiegte seinen 35-jährigen Kontrahenten vor über 8.000 Zuschauern durch K.o. in der neunten Runde.
Joe Gatti begann sehr stark und kam gleich in der ersten Runde mit einer schweren Linken durch. Danach wirkte der Schützling von Trainer Ulli Wegner allerdings variabler und traf häufiger. Besonders auffällig waren wieder einmal die schnellen Reaktionen des Champions, der es immer wieder verstand, den Schlägen seines Gegners auszuweichen. In der vierten Runde war der kanadische Herausforderer wieder der aktivere Boxer.
Im folgenden Durchgang erwischte der ungeschlagene Ottke seinen Kontrahenten mit einem schweren linken Cross über die Deckung von Joe Gatti schwer, so dass dieser in der Folgezeit von Ottke zurückgedrängt wurde. In der siebten Runde trafen dann zwei krachende Rechte den Kanadier erneut hart, welches zu einem Cut am linken Auge des von Diego Rosario trainierten Boxprofis führte. Der IBF-Champion war jetzt klar überlegen und schickte Joe Gatti in der neunten Runde mit dem zweiten Niederschlag entscheidend zu Boden.
Für den Titelträger im Super-Mittelgewicht war es der 28. Sieg im 28. Kampf, zum sechsten Mal konnte er ein Ringgefecht vorzeitig für sich entscheiden. "Gatti ist ein hohes Anfangstempo gegangen. Er war brandgefährlich. Doch ich wusste, dass ich ihn, um so länger der Kampf dauern würde, besiegen würde", sagte der siegreiche Deutsche nach dem Aufeinandertreffen. Für Herausforderer Gatti war es die 8. Niederlage im 38. Profifight.