Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-12-11

K.o.-Erfolg für Hersisia

Richel Hersisia bezwingt Sandro Abel Vazquez

Der Niederländer Richel Hersisia ist neuer Weltmeister im Schwergewicht der World Boxing Federation (WBF). Der 29-Jährige sicherte sich den vakanten Titel des recht unbedeutenden Weltverbandes am Freitagabend gegen Sandro Abel Vazquez aus Argentinien. Im niederländischen Den Haag war Hersisia vor heimischem Publikum durch K.o. in der neunten Runde erfolgreich.
Dabei überraschte zunächst der Argentinier, der mit einem seiner unorthodoxen, schnellen Schwinger den Lokalmatador sogar in der zweiten Runde in den Ringstaub schickte. Doch Hersisia erholte sich und fand im Laufe des Ringgefechtes immer besser ins Kampfgeschehen. Ab dem fünften Durchgang bestimmte der von Mourad Louati gecoachte Schwergewichtler dabei den Fight immer mehr von der Ringmitte aus.
Die Entscheidung fiel vor etwa 1.500 Zuschauern in der neunten Runde. Beide Kontrahenten schenkten sich zu diesem Zeitpunkt nichts und in einem wilden Schlagabtausch hatte Hersisia den längeren Atem. In Folge zahlreicher Treffer ging der 35-jährige Argentinier Vazquez zu Boden, bevor er vom Ringrichter ausgezählt wurde.
Der in Den Haag lebende Richel Hersisia blieb damit auch im 19. Profikampf ungeschlagen. Der unterlegene Vazquez hat jetzt 17 Siege, 23 Niederlagen und drei Unentschieden in seinem Kampfrekord zu Buche stehen. Außerdem bezwang der 25-jährige Halb-Weltergewichtler Allan Vester aus Dänemark seinen niederländischen Kontrahenten Akunel Dias im Aufeinandertreffen um die IBF-Intercontinental Meisterschaft einstimmig nach Punkten. Mihály Kotai holte einen klaren Punktsieg im Halb-Mittelgewicht gegen Oscar Daniel Veliz.