Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2004-03-18

Knapper Erfolg für Mesi

Joe Mesi bleibt weiter ungeschlagen

Der Ausflug des ehemaligen IBF-Champions im Cruisergewicht Vassili Jirov ins Schwergewicht am vergangenen Samstag blieb nicht von Erfolg gekrönt. Der 29-jährige Athlet aus Kasachstan musste sich der amerikanischen Schwergewichtshoffnung Joe Mesi in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, einstimmig nach Punkten geschlagen geben.
Dabei sah der 30-jährige Mesi lange Zeit wie der klare Sieger aus. In den ersten acht Runden dominierte der US-Schwergewichtler das Aufeinandertreffen deutlich. Immer wieder brachte er seine Treffer ins Ziel und bestimmte das Tempo. Ab dem sechsten Durchgang hinderte den ehemaligen IBF-Weltmeister im Cruisergewicht zudem ein schwerer Cut am rechten Auge.
Doch Ende der neunten Runde schickte Jirov seinen schwereren Kontrahenten mit einer Rechten zu Boden. Im Schlussdurchgang setzte der in den USA lebende Athlet noch einmal mit zahlreichen Treffern nach und zwang Mesi erneut in die Knie. Auch danach ließ Jirov nicht locker und landete mit einer Linken einen weiteren Niederschlag. Sein Kontrahent hatte große Probleme, die letzten Sekunden des Fights zu überstehen.
Nach zehn Runden lag Joe Mesi trotzdem auf den Wertungszetteln der drei Punktrichter jeweils mit 94:93 knapp vorne. Der in Buffalo lebende Schwergewichtler feierte somit seinen 29. Erfolg im 29. Profifight. Der unterlegene Vassili Jirov kassierte trotz seiner furiosen Schlussoffensive im Mandalay Bay Casino die zweite Niederlage im 35. Ringgefecht als Berufsboxer. Dem stehen 33 Siege des Rechtsauslegers gegenüber.