Deutsch English
25.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-04-07

Knapper Erfolg für Barrett

Monte Barrett bezwingt Robert Wiggins mit 2:1-Punktrichterstimmen

Am Freitag trafen im Mohegan Sun Casino in Uncasville im US-Bundesstaat Connecticut im Schwergewicht die beiden Amerikaner Monte Barrett und Robert Wiggins aufeinander. Barrett hatte den kurzfristig wegen einer Verletzung ausgefallenen Ray Mercer ersetzt. Trotzdem war der 31-Jährige in der Lage, das Ringgefecht knapp für sich zu entscheiden.
Der Rechtsausleger Wiggins verstand es zunächst recht gut, seinen an Körpergröße überlegenen Konkurrenten auf Distanz zu halten. In der vierten Runde brachte der 34-Jährige dazu noch ein paar gute linke Hände ins Ziel. Beide Athleten hatten mittlerweile einen Cut am linken Auge zu beklagen, der zuvor durch einen unabsichtlichen Zusammenstoß mit den Köpfen entstanden war.
In der Folge fand Monte Barrett aber besser in den Kampf und konnte einige Treffer ins Ziel bringen. Die einzelnen Runden waren sehr ausgeglichen, so dass es für die Punktrichter recht schwer war, eine Entscheidung zu treffen. So verwunderte die Wertung des Ringgefechtes am Ende nicht unbedingt. George Smith und Julie Lederman hatten Barrett mit 96:94 vorne gesehen, Richard Flaherty wertete mit 97:93 für Wiggins.
Für den New Yorker Barrett war es der 28. Erfolg im 30. Profikampf. Er darf sich jetzt berechtigte Hoffnungen machen, bald noch höher dotierte Kämpfe an Land zu ziehen. Für den 34-jährigen Robert Wiggins hingegen war es die dritte Niederlage. Dem stehen 17 Siege und ein Unentschieden gegenüber.