Deutsch English
23.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2005-08-03

Klitschko vs. Peter

WM-Ausscheidungskampf für Sam

Wladimir Klitschko wird am 24. September in Atlantic City im US-Bundesstaat New Jersey auf Samuel Peter treffen. Das bestätigte das Management des Ukrainers am Mittwoch in Hamburg. Der in Las Vegas lebende Nigerianer steht damit nicht für den WBC-Ausscheidungskampf gegen Sinan Samil Sam (Berlin) zur Verfügung, der nun Ende Oktober voraussichtlich gegen den gebürtigen Kasachen Oleg Maskaev boxen wird.
Klitschkos Gegener Samuel Peter hat seine bisherigen 24 Profikämpfe alle gewonnen, davon 21 vorzeitig. Er ist der amtierende Nordamerikanische Meister und wird in der Rangliste des Weltverbandes WBO an Nummer 3 geführt, bei der WBC an Position 4 und bei der IBF an 5. Samuel Peter wird von den US-Medien bereits als der neue Schwergewichtsstar gefeiert.
Seine letzten Kämpfe wurden in den USA abwechselnd von den TV-Sendern ESPN, Showtime und HBO übertragen und haben den 24-jährigen einem breiteren Publikum bekannt gemacht.
Wladimir Klitschko: "Ich weiß, dass Peter ein sehr schwerer Gegner ist, und dass ihn einige Experten in den USA als Favoriten sehen, aber gerade das reizt mich an dieser Aufgabe besonders. Peter ist ein harter Puncher und von der ersten bis zur letzten Runde gefährlich. Aber mit meinem Trainerteam werde ich an der richtigen Taktik feilen, und versuchen Peters Schlagkraft auszuschalten. Ich will mit einem Sieg über ihn das Tor zu einem baldigen WM-Kampf aufstoßen."
Wladimir Klitschko, Olympiasieger in Atlanta 1996 und WBO - Weltmeister von 2000-2003, bestritt seinen letzten Kampf am 23. April in der Dortmunder Westfalenhalle gegen den ungeschlagenen Kubaner Eliseo Castillo, den er in Runde 4 ausknockte. Wladimir Klitschkos Profirekord steht bei 44 Kämpfen, 40 davon durch k.o. und drei Niederlagen. Der 29-Jährige wird in der Rangliste des Weltverbandes WBO an Position 2, bei der IBF an Nummer 4 und beim Weltverband WBC auf Rang 10 geführt.
Samuel Peter: " Ich freue mich sehr auf das Duell mit Klitschko. Ich bin mir sicher, dass ich ihn ausknocken werde – vielleicht schon in der ersten Runde. Dieser Kampf ist für die Fans ein absoluter Knaller, aber Klitschko ist chancenlos gegen mich."
Das Duell zwischen Wladimir Klitschko und Samuel Peter ist von den Weltboxverbänden IBF und WBO als WM-Ausscheidungskampf angesetzt worden. Der Sieger wird Nummer 1 beider Weltranglisten und damit offizieller Herausforderer des jeweiligen Siegers der Duelle zwischen IBF - Weltmeister Chris Byrd und DaVarryl Williamson und der Auseinandersetzung zwischen WBO - Champion Lamon Brewster und Luan Krasniqi.
Übertragender TV-Sender dieses hochklassigen Schwergewichtkampfes ist in Deutschland das Erste und in den USA der Boxsender Nr. 1 HBO.
Samuel Peter steht durch den Fight gegen Klitschko nicht mehr für den WM-Ausscheidungskampf der WBC gegen Sinan Samil Sam aus dem Berliner Sauerland-Team zur Verfügung. Nach den Regeln der WBC geht das Recht auf diesem Kampf nun an den in der Rangliste folgenden Boxer, den in den USA lebenden Oleg Maskaev. « Wir sind bereits mit Maskaevs Manager Dennis Rappaport in Kontakt », sagt Wilfried Sauerland. «Dieser Ausscheidungskampf ist eine große Aufgabe für Sinan. Wir wollen den Fight im Herbst nach Europa holen.»
Geplant ist der Kampf Sam vs. Maskaev für Ende Oktober. Das Erste wird live übertragen.