Deutsch English
25.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2008-07-15

Klitschko schlägt Thompson

Vorzeitiger Erfolg gegen Tiger mit stumpfen Krallen

Der 32-jährige Wladimir Klitschko hat die WM-Gürtel der IBF, WBO und der eher unbedeutenden IBO erwartungsgemäß verteidigt. Der ukrainische Schwergewichtler setzte sich am Samstagabend in der Color Line Arena im Hamburger Stadtteil Bahrenfeld mit einem K.o.-Sieg nach einer Minute und 38 Sekunden der elften Runde gegen Tony "The Tiger" Thompson durch.

Wladimir Klitschko besiegte Tony Thompson (Foto: Sumio Yamada)
Der US-Herausforderer bereitete dem Titelverteidiger nur am Anfang größere Probleme. Denn nach abwechslungsreichem Beginn bekam der 32-jährige Klitschko das Geschehen immer besser in den Griff. Obwohl der Ukrainer in der zweiten Runde nach einem unabsichtlichen Kopfstoß des Gegners einen Cut am rechten Auge hinnehmen musste, steuerte er einen sicheren Sieg an.
Zwar wirkte Wladimir Klitschko aufgrund des Handicaps zunächst ein wenig verunsichert, doch sein Kontrahent war nicht in der Lage, die Situation zu nutzen. Lediglich in der vierten und sechsten Runde verbuchte er einige gefährlichere Aktionen für sich. Danach baute der inzwischen 36-jährige Herausforderer deutlich ab, so dass sein Konkurrent dominierte.
Ab dem siebten Durchgang wurden die Vorteile Klitschkos größer. Mit der Führhand brachte er klare Treffer ins Ziel. Auch die Schlagkombinationen des Champions wirkten flüssiger. Eine Rechte an die Kinnspitze des inzwischen harmlos wirkenden Amerikaners sorgte schließlich in der elften Runde für einen Niederschlag. Ringrichter Joe Cortez zählte Thompson daraufhin aus.
Damit war der 51. Sieg im 54. Profikampf für Wladimir Klitschko perfekt. Die nächste Titelverteidigung wirft allerdings schon ihre Schatten voraus. Denn Alexander Povetkin hatte sich im Januar gegen Eddie Chambers das Pflichtherausforderungsrecht bei der IBF gesichert. Sollte der russische Schwergewichtler auch am 19. Juli gegen Taurus Sykes gewinnen, kämpft er um die WM.