Deutsch English
08.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-09-14

Klitschko nur noch nachts

Wladimir Klitschko soll amerikanischen TV-Partner bekommen

Der WBO-Champion im Schwergewicht soll kurz vor einem Vertragsabschluss mit dem amerikanischen Pay-TV-Sender HBO stehen. Dies meldet die amerikanische Tageszeitung USA Today. Grundsätzlich sei man sich über die Vertragsbedingungen für eine langfristige Zusammenarbeit einig geworden.
Dabei würde Klitschko seine Kämpfe größtenteils in den USA austragen und die deutschen Fernsehzuschauer müssten wie in den "guten, alten Zeiten" früh morgens aufstehen, falls sie die Kämpfe live sehen wollten, und das ZDF sie übertragen wird.
Schon der letzte Kampf von Klitschko, den er am 29. Juni in Atlantic City gegen den Amerikaner Ray Mercer gewann, wurde von HBO live übertragen. Der Kontrakt soll über mindestens sechs Kämpfe gehen, die in den USA stattfinden sollen. Klitschko bekäme außerdem eine Option über zusätzlich drei Kämpfe, die er in Deutschland austragen dürfte.
Der erste Kampf der neuen Kooperation soll am 30. November oder am 7. Dezember stattfinden, falls sich der WBA-Champion im Schwergewicht John Ruiz und Roy Jones, Weltmeister im Halbschwergewicht, über einen Kampf nicht einig werden sollten. Als Gegner sei Top-Ten-Boxer Jameel McCline oder Kirk Johnson aus Kanada im Gespräch, der im Juli gegen John Ruiz im Kampf um die WBA-WM disqualifiziert wurde.