Deutsch English
26.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2002-07-19

"Klitschko nicht zäh"

Für Lennox Lewis wäre ein Kampf gegen Wladimir Klitschko reine Zeitverschwendung

Für Lennox Lewis, den Weltmeister der IBF und WBC im Schwergewicht, ist ein Kampf gegen den WBO-Champ Wladimir Klitschko aus der Ukraine kein Thema: "Er ist nicht bereit für mich. Es wäre Zeitverschwendung für mich, gegen ihn zu boxen – ich würde ihn ausknocken", erklärte der Brite dem TV-Sender Skysports anlässlich einer Boxveranstaltung für wohltätige Zwecke in London.
Seine Boxmission sei nach seinem vorzeitigen Sieg über Mike Tyson im Juni erfüllt. Ein Kampf gegen Klitschko würde ihm nichts bringen: "Wladimir Klitschko? Er ist nicht zäh genug", äußerte sich Lewis abschätzig über den 26-Jährigen. Klitschko hatte nach seinem Sieg in der sechsten Runde über den 41-jährigen Ray Mercer Ende Juni in Atlantic City Lewis aufgefordert, gegen ihn zu boxen.
Offenbar genießt der Brite die Spekulationen über seinen möglichen Rücktritt und macht derzeit keine Anstalten, diese zu entkräften: "Ich habe bereits alles geschafft, was ich im Boxsport erreichen wollte", sagte Lewis und lächelte. Aber ich werde alle noch ein kleines Weilchen rätseln lassen", erklärte der 36-Jährige. Allerdings muss er sich bis Ende des Monats entscheiden, ob er im Dezember gegen Chris Byrd, den offiziellen Herausforderer der IBF boxen wird, denn ansonsten wird ihm dieser WM-Gürtel aberkannt.